Zum Inhalt springen

Verbands-Info Turniere

2. Vorarlberger Touchtennis Masters powered by SCHMIDT’S mit Nennungsrekord!

Mit 133 Nennungen (Einzel und Doppel) ist das Touchtennis Masters, veranstaltet vom TC Nenzing, in der 2. Auflage in einer neuen internationalen Größenordnung angekommen, mit Teilnehmern aus Österreich, Dänemark, Deutschland und den USA.

Das 1-Tages-Turnier wurde mit riesigem Wetterglück bei perfekten Bedingungen vergangenen Samstag durchgeführt.

Touchtennis kommt ursprünglich aus Großbritannien und ist dort äußerst populär und wird dort auch als Profitour gespielt. Die neue Tennisart wird auf einem 12m x 6 m großen Platz gespielt und mit 21 cm langen Schlägern und einem speziell angefertigten Softball gespielt.

In Nenzing setzte sich im Einzelbewerb in einem spannenden Finale Gerrit Lebeda (TC Altenstadt) gegen Philipp Schallert vom TC Dornbirn durch. Lebeda hat im Halbfinale seinen Klubkollegen Robin Peham ausgeschaltet, Schallert gewann im Halbfinale gegen Lazar Davidovic (ESV Feldkirch).

Einen deutschen Sieg gab es im Doppel: Simon Karrer und Noah Siegele schlugen Gerrit Lebeda und Franz Altstätter.

Beste Dame im Bewerb wurde Lisa Türtscher vom TC Montafon. Beim Turnier wurde ein Gesamtpreisgeld von € 800,- ausgespielt.

Bei der anschließenden Playersparty wurde bei Livemusik bis spät in die Nacht gefeiert.

Fotos:

Foto Einzelbewerb: v.l.n.r. Marco Jutz, Dominik Ganahl, Thomas Fritz (alle Turnierleitung), Robin Peham (3.), Lazar Davidovic (3.), Gerrit Lebeda (1.), Philipp Schallert (2.).

Foto beste Dame: v.l.n.r. Marco, Jutz, Dominik Ganahl, Lisa Türtscher, Thomas Fritz,

Top Themen der Redaktion