Zum Inhalt springen

Verbands-Info

38. Karl Graf-Wanderpokal-Turnier im ESV Feldkirch: Siege an Nadine Mathis und Gerald Kamitz

Einen Ländle-Sieg gab bei der bereits 38. Ausgabe des Karl Graf-Wanderpokal-Turnier im TC ESV Feldkirch: Mit Nadine Mathis gewann eine junge Vorarlbergerin den Damenbewerb. Bei den Herren siegte Gerald Kamitz.

Mit Nadine Mathis hat der Vorarlberger Tennissport wieder eine Ländle-Siegerin beim mittlerweile traditionsreichsten Turnier der heimischen Tennisszene. Im Finale bezwang sie Karin Metzler vom TC Vorderland mit 6:3, 6:4 klar.

In den beiden Spielen zuvor musste sie kein Spiel abgeben. Herzliche Gratulation!

Im Herrenbewerb ging der Sieg über den Arlberg: Gerald Kamitz aus Salzburg siegte im Endspiel gegen den Tiroler Peter Grissmann mit 6:4, 6:4. Mit Gerrit Lebeda konnte sich zumindest ein heimischer Junger bis ins Halbfinale vorarbeiten. Er musste sich Grissmann mit 2:6, 4:6 geschlagen geben.

Das Nennergebnis hat ja leider sehr zu wünschen übrig gelassen. Bei den Organsiatoren des Karl Graf-Turniers, insbesondere Roland Schneckenreither, wollen wir uns recht herzlich bedanken. In der Hoffnung dass das Turnier auf alle Fälle weitergeführt wird, würden wir uns über Ideen wieder Schwung in die Turnierszene der allgemeinen Klasse zu bringen, freuen.

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.