Zum Inhalt springen

Verbands-Info

50.000 €-Challenger in Ismaning: Meusi verlor unglaubliches Finale vor 600 Zuschauern

Mit einer ausgezeichneten Vorstellung im Finale beendete die Schwarzacherin eine brillante Woche in München: Beim Endspiel des 50.000 €-ITF-Challengers in Ismaning unterlag...

...sie der Britin Anne Keothavong mit 3:6, 6:1, 2:6.

Die Nummer 83 der Welt, Keothavong, startete besser in die von 600 Tennisfans besuchte Partie, machte zum Auftakt ein Break und servierte stark Durchgang eins nach Hause.

Umgekehrte Verhältnisse im zweiten Satz: Meusburger fightete großartig zurück, spielte gute, lange und vor allem erfolgreiche Rallyes gegen die derzeit in Hochform agierende Siegerin von Barnstaple.

Das entscheidene Spiel war das Fünfte im dritten Satz: Meusburger führte bei eigenem Aufschlag 40:15, suchte zu schnell die Entscheidung, Keothavong drehte den Spieß um, breakte und ließ fortan der Schwarzacherin kein Game mehr zu.

Publikum zeigte sich begeistert

Sehr zufrieden Tennishaus Vorarlberg Trainer Stefan Lochbihler, der Meusi in Ismaning betreute: "Schlussendlich hat nur ein Punkt das ganze match entschieden. Aber Yvonne hat wirklich sehr stark gespielt. Das Niveau war unglaublich hoch, das Publikum begeistert."

Obwohl die Sätze glatt aussehen, waren fast alle Games mit Einstand, die Partie ausgesprochen ausgeglichen.

3:6, 3:6-Niederlage im Doppel-Finale

Eine Niederlage gab es auch im Doppelfinale: Mit Kristina Barrois aus Deutschland verlor Meusi gegen das niederländisch-britische Doppel Bertens/Keothavong mit 3:6, 3:6 (Spieldauer 66 Minuten).

Das Turnier in München (übrigens perfekt aufgezogen und organisiert, die ganze Woche volle Halle!) bildete den Abschluss einer langen Saison für Yvonne, sie wird nun zwei Wochen verdienten Urlaub machen.

Mit dem Finaleinzug als ungesetzte Spielerin in Ismaning wird Meusburger ihr WTA-Ranking von 144 weiter verbessern. Ihr bestes Ranking hatte sie im Jahre 2007, als sie Nummer 60 der Welt war.

Bild: Yvonne Meusburger im heutigen Finale/Foto: Bernhard Funk-TC Ismaning)

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.