Zum Inhalt springen

Verbands-Info

58. JHV des Vorarlberger Tennisverbandes

In den Räumlichkeiten des neuen Liga-Sponsors Volksbank Vorarlberg (in Filiale Dornbirn) wurde die 58. Jahreshauptversammlung des Vorarlberger Tennisverbandes durchgeführt.

 Der durch die JHV führende VTV-Präsident Gottfried Schröckenfuchs begrüßte in seinem achten Jahr als Chef der Ländle-Tennisfamilie besonders herzlich den neuen Partner, Volksbank-Marketingleiter Marcus Brüstle, den treuen Stammgast und Freund unserer Sportlergemeinschaft, Sport-Landesrat Mag. Siegi Stemer sowie den Vertreter des Vorarlberger Sportverbandes, Wolfgang Urban.

Sowohl die Obleutekonferenz als auch die anschließende Jahreshauptversammlung waren von Diskussionen und Präsentationen in Sachlichkeit und Konstruktivität geprägt. Höhepunkt für den Vorstand sowie die rund 45 Vertreter und –innen aus 28 Vereinen war die Präsentation der Berichte sowie die Vorstellung der personellen Veränderungen.

Aus Ländle-Sicht besonders erfreulich ist die Tatsache, dass mit Dr. Magnus Brunner ein Vorarlberger erstmals in der Geschichte in das Präsidium des ÖTV aufrückt. Er wird dem Neo-Präsidenten Ronnie Leitgeb als einer der Vizepräsidenten zur Seite gestellt. Das Statut des ÖTV untersagt eine Mitgliedschaft eines ÖTV-Präsidiumsmitgliedes in einem Landesverband.

Aus beruflichen Gründen auch nicht mehr dabei sein kann unser Geri Rohrmoser, der über Jahrzehnte in den verschiedensten Funktionen mitgearbeitet hat. Als neue „Vizes“ konnte der Gottfried Schröckenfuchs zwei besonders verdiente Kämpfer für die heimische Tennissache gewinnen: Einerseits das langjährige Vorstandsmitglied Juliane Pösel (unter anderem als Jugendwartin und Schriftführerin) und andererseits der mehr als 30 Jahre lang die operativen Geschicke des heimischen Tennisverbandes als Geschäftsführer lenkende Mag. Michael Rauth.

Als neue Geschäftsführerin wurde mit dem Tag der JHV Evelyn Nenning vorgestellt, ihr zur Seite steht dem VTV mit Yves Traber erstmals einen Lehrling, besser gesagt einen Sportadministrator in Ausbildung, zur Verfügung. Neuer sportlicher Leiter, also für den gesamten Ausbildungsbereich und den Campus-VTV zuständig ist Joachim Kretz.

Großteils erfreulich gestalteten sich die Rückblicke: Insbesondere aus dem Spitzensportbereich , wo sowohl bei den Herren (Martin Fischer und Philipp Oswald (3. bzw. 4. ) als auch bei den Damen mit Tamira Paszek (1.) und Yvonne Meusburger (3.) jeweils zwei der Top-Vier-Profis Österreichs aus dem Ländle kommen (50 % bei 5 % des gesamtösterreichischen Bevölkerungsanteil!).

Laut Informationen Magnus Brunner hat das Ländle auch sehr gute Chancen auf einen Start von Tamira Paszek im Einzel als auch im Mixed-Doppel (mit Jürgen Melzer) bei den olympischen Spielen in London 2012.

Im Nachwuchsbereich konnte eine „Zementierung“ der führenden Rolle in der Medaillenbilanz bei österreichischen Nachwuchsmeisterschaften erreicht werden. Einen starken „Schub“ gibt es erneut im Bereich Kids-Tennis mit überproportional vielen Vorarlberger Kindern bei den Development-Kadern und den ÖTV-Auswahlen.

Breitensport:

2011 war im Bereich Breitensport ein Jahr der Innovationen mit zwei neuen Formaten bzw. Schwerpunkten:

·         Winter-Teamcup (Hallen-Mannschaftsmeisterschaften)

·         ITN-Turniere (Spielberechtigung nur in bestimmten ITN-Bereichen>>Vorteil: ausgeglichenes Starterfeld

Noch erfreulicher die Entwicklung bei der VMM: 2011 konnten wir wieder einen neuen Mannschaftsteilnehmerrekord (mit 450 Teams) feiern, derjetzt aktuell 2012 schon wieder mit einem neuen Rekord von sage und schreibe 465 Teams pulverisiert wurde. An Mannschaften gemessen ist dies mit Abstand der größte Meisterschaftsbetrieb im Ländle!

Die Arbeits-Schwerpunkt im Jahr 2012:

·         Ausbau des Spitzensportmodells mit dem 2011 neu geschaffenen Campus-VTV (Stützpunkt Vorarlberg) für die Profis und unseren Topnachwuchs

·         Nachwuchs: Intensivierung der Kids-Arbeit mit Einführung der Colorball-Challenge. Verpflichtung des international anerkannten Kids-Tennis-Experten Michi Ebert für den VTV und Einführung des neuen – insbesondere die Kinder in den Vereinen und die Trainer unterstützenden – Systems der Colorball-Challenge.

Top Themen der Redaktion

Senioren

Götzis feiert Aufstieg in die Bundesliga

Im Finale der Damen 45 sichert sich das Team des TC Götzis rund um Catharina De Vries das Ticket für Österreichs höchste Spielklasse in der kommenden Saison.