Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Achtungserfolge für Linus Erhart bei Turnier in Frankreich

Der Lustenauer Linus Erhart ist zwar im Doppel des großen Turniers in Tarbes auch ausgescheiden, konnte aber im Consolation-Bewerb zweimal zuschlagen.

Das schlechte Los, das Linus Erhart auch im Doppel bei einem der weltbesten Jugendturniere der Welt, dem Les Petits As in Tarbes in Südostfrankreich, hatte, ließ sich auch nicht übergehen: Im Doppel unterlagen er und sein österreichischer Partner Johannes Schretter gegen die sehr starke gesetzte Paarung Edward Nguyen/CAN (Orange Bowl-Finalist 2006) und Moos Sporken/NED, ETA Nr. 7 mit 6:7, 3:6. Die rot-weiß-rote Hoffnung führte dabei im ersten Satz im Tiebreak 3:0 und war der Überraschung dort ebenso sehr nahe wie im zweiten Satz, so die beiden in Games schon 3:0 führten. Leider hat es nicht geklappt, trotzdem spielten die beiden wieder Supertennis und vertraten die Republik prächtig. Johannes Schretter, Gegner von Linus im Finale der österreichischen U14-Meisterschaften vor zwei Wochen, steht übrigens im Einzel im Viertelfinale.
Dafür durfte Linus im Einzel-Consolation-Bewerb auftrumpfen. In der ersten Runde besiegte er den Spanier Juan Riquelme, in der zweiten Runde den Litauer Lukas Mugevicius, die ETA-Nummer 16 (!).

Top Themen der Redaktion