Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Alex Peya ersetzt verletzten Knowle im Daviscupteam

Aus 50 % wurden gestern 25 % Ländle-Anteil im Daviscupteam gegen Israel. Österreich muss im Weltgruppen-Play-off des Davis Cups vom 16. bis 19. September gegen Israel auf Julian Knowle verzichten.

<font face="Arial"><span lang="DE" style="FONT-WEIGHT: normal; COLOR: windowtext">&nbsp;Der Vorarlberger zog sich am Samstag in der zweiten Runde des Mixed-Bewerbs der US Open in New York eine Bauchmuskelzerrung zu, die einen Einsatz des Doppelspezialisten in Tel Aviv unmöglich macht. ÖTV-Kapitän </span><span lang="DE" style="COLOR: windowtext"><strong>Gilbert Schaller</strong></span><span lang="DE" style="FONT-WEIGHT: normal; COLOR: windowtext"> hat daraufhin am Sonntagabend den Wiener </span><span lang="DE" style="COLOR: windowtext"><strong>Alexander Peya</strong></span><span lang="DE" style="FONT-WEIGHT: normal; COLOR: windowtext"> als vierten Spieler neben </span><span lang="DE" style="COLOR: windowtext"><strong>Jürgen Melzer, Martin Fischer</strong></span><span lang="DE" style="FONT-WEIGHT: normal; COLOR: windowtext"> und </span><span lang="DE" style="COLOR: windowtext"><strong>Andreas Haider-Maurer</strong></span><span lang="DE" style="FONT-WEIGHT: normal; COLOR: windowtext"> in das rot-weiß-rote Team berufen.</span></font>

<font face="Arial"><span lang="DE" style="FONT-WEIGHT: normal; COLOR: windowtext">Für Schaller war auch </span><span lang="DE" style="COLOR: windowtext"><strong>Oliver Marach</strong></span><span lang="DE" style="FONT-WEIGHT: normal; COLOR: windowtext"> eine Option. Der Steirer, Nummer zwölf der Doppel-Weltrangliste, hat jedoch akute Schulterprobleme und muss derzeit vor seinen Partien bei den US Open mit schmerzstillenden Mitteln behandelt werden. Marach wird nach dem vierten und letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres eine Pause einlegen und seine lädierte Schulter behandeln lassen.</span></font>

Top Themen der Redaktion

Senioren

Götzis feiert Aufstieg in die Bundesliga

Im Finale der Damen 45 sichert sich das Team des TC Götzis rund um Catharina De Vries das Ticket für Österreichs höchste Spielklasse in der kommenden Saison.