Zum Inhalt springen

Liga

ATP-Top-50-Mann Philipp Oswald beehrt VMM 2020 in der 2. Runde

In der gestern bei besten Bedingungen durchgeführten 2. Runde der VMM 2020 (AK-A-Liga) setzten sich die Favoriten durch.

Der ATP-Profi und Doppelspezialist Philipp Oswald führte das Team seines Heimatvereins TC ESV Feldkirch zu einem ungefährdeten 8:1-Heimsieg gegen Lokalmatador TC Altenstadt 2.

Der TC Altenstadt war übrigens vor genau 16 Jahren und einem Tag, am 12. Juni 2004, auch der letzte Gegner von Ossi in einem VMM-Spiel für seinen ESV.

Sowohl im Einzel (6:1, 6:2 gegen Gerrit Lebeda) als auch im Doppel (mit Trauzeuge Ulli Knoll gegen Lebeda/Walch-siehe auch Video/5:7, 6:2, 10:4)  ließ der Hüne nichts anbrennen, trotz eifriger Gegenwehr des TCA.

Auch die anderen als heiß gehandelte Titelfavoriten gaben sich keine Blöße: Der TC Dornbirn 2 gewann in der Alpenmetropole Bludenz bei dortigen TC mit 8:1, der TC Nenzing gewann ebenfalls 8:1 im TC Lustenau.

Link zu den Herren-A-Liga-Fakten.

Und ein ähnliches Bild zeichnete sich in der Damen-A-Liga ab: Der TC ESV Feldkirch gewann knapp in Dornbirn, der TC Vorderland siegte mit 5:2 gegen den UTC Bürs und behauptete somit die Tabellenführung.

Link zu den Damen-A-Liga-Fakten.

Top Themen der Redaktion