Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Bitterer gehts nicht! Martin Fischer vergibt fünf Matchbälle und verliert Match noch

Das sind jene Erfahrungen, die auch Tennisprofis nicht erspart bleiben. Martin Fischer unterlag im Semifinale von Toyota dem Weissrussen Ignatik mit 6:2, 6:7 (4) und 3:6.

"Bitterer kann ein Match nicht laufen", meinte ein enttäuschter Martin Fischer nach einem knappen 6:2, 6:7 (4),  3:6. "Ich hatte im zweiten Satz schon acht Breakbälle und fünf Matchbälle, habe das Match aber nicht zu machen können." Schade, trotzdem macht Fischer wieder Boden in der ATP-Rangliste gut und rückt Richtung 200er Marke vor. Mit seinem Spiel war Fischer trotzdem zufrieden: "Bessser kann ich nicht spielen, ich bin wirklich mit der Leistung zufrieden."

Bitter auch, dass Uladzimir Ignatik im ganzen Match nur einen einzigen Breakball hatte, diesen verwertete und es für das Match reichte...

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

ITF-Titel in Westafrika für Mia Liepert

Beim ersten der beiden Junioren-Bewerben in Ghanas Hauptstadt Accra feiert die 16-jährige Bludenzerin ihren ersten Titel auf der ITF-Tour in der Kategorie 5