Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Challenger in Kasachstan: Fischer nach hartem Kampf in Runde zwei, Doppelsieg auch mit Philipp Oswald

Erfolgreicher und erfreulicher Start in das Turnier der Challenger Series für die Ländle-Cracks Martin Fischer und Philipp Oswald: zwei Spiele, zwei Siege!

Martin Fischer konnte in der ersten Runde des Einzelbewerbs des Challenger-ATP-Events in der kasachischen Hauptstadt Astana seiner Favoritenrolle gerecht werden und ins Achtelfinale einziehen: Beim mit 125.000 Dollar dotierten President's Cup bezwang er den Weißrussen Uladzimir Ignatik mit 1:6, 6:4, 7:5. Nächster Gegner ist in der zweiten Runde der Russe Ilya Belyaev.

Fischer ist auf sechs gesetzt und hat noch nie gegen Belyaev gespielt. Der Russe ist die Nummer 304 der Welt, Fisch nach dem letzten Update des ATP-Rankings die Nummer 124.

Im Doppel gab es ebenfalls ein Erfolgserlebnis für den Wolfurter Daviscupper: Mit dem Feldkircher Philipp Oswald (auf drei gesetzt) gewann er gegen das Duo Ignatik/Kravchuk (Weißrussland/Russland) mit 6:4, 2:6, 12:10.

Hier sind im Viertelfinale die nächsten Gegenüber Dodig/Kirillov (Kroatien/Russland).

Morgen Mittwoch im Einsatz auch im Einzel erstmals Philipp Oswald: Sein Gegner ist kein geringerer als die Nummer eins des Turniers, der Kasache Mikhail Kukushkin. Dieser gewann vergangene Woche das ATP-250-Series-Turnier in St. Petersburg, dies war sein erster ATP-Titel.

Auf dem Foto übrigens Martin Fischer anlässlich des Nationalfeiertags vergangene Woche am Heldenplatz mit Namensvetter Heinz Fischer, dem österreichischen Bundespräsidenten.

Top Themen der Redaktion