Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Challenger in Monza: Fischer braust im Formel1-Tempo von Sieg zu Sieg

Martin Fischer findet immer besser nicht nur zu seiner Vorjahresform, sondern auch zu Siegen und Punkten: Im Achtelfinale des 30.000 Euro-ATP-Challengers ...

...im norditalienischen Monza setzte er sich heute gegen den stark aufspielenden Monegassen Benjamin Balleret mit 6:3, 6:4 durch. Fisch nahm damit auch Revanche für die Niederlage seines Freundes Philipp Oswald in der ersten Runde. Dieser unterlag dort 3:6, 3:6.

Fischer machte heute in eineinhalb Stunden ein ausgezeichnetes Spiel ohne Doppelfehler, mit zwei Assen und vernunftgesteuerter Einstellung: "Ich habe heute sehr stark serviert, das hilft dann natürlich sehr. Ansonsten bin ich keine zu großen Risiken eingegangen und die Chancen genützt, die ich bekommen habe." Im Foto Martin heute Vormittag in Monza (Foto: circolotennismonza)

Nächster Gegner morgen Freitag ist wieder ein Vorarlberger Tennisfreunden bekannter Spieler: Alessio die Mauro. Er spielte in Vandans Staatsliga. Im Achtelfinale eliminierte der Sizilianer den Franzosen Guez glatt in zwei Sätzen.

Nicht so gut ausgegangen ist das Doppel-Match von Fisch mit Andi Beck aus Stuttgart: Die beiden unterlagen dem auf vier gesetzten Doppel Jamie Delgado und Jonathan Marray im Viertelfinale mit 3:6, 6:7 (7).

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.