Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Challenger in Monza: Martin Fischer und Frederick Nielsen erst im Finale gestoppt

Das 30.000 Dollar-Challenger-Turnier von Monza (Norditalien) endete für Martin Fischer aus Wolfurt heute mit einer 3:6, 3:6-Final-Doppelniederlage.

Im Duell des auf eins gegen das auf zwei gesetzte Doppel des Challenger-Doppelbewerbs von Monza behielten die Favoriten heute die Oberhand: Daniele Bracciale aus Italien und David Marrero aus Spanien gewannen das Finale mit 6:3, 6:3.

Martin Fischer empfand dei Niederlage als gerecht: "Im Ersten hielten wir gut mit, der Satz war eng. Dann aber waren unsere Gegner im zweiten Durchgang einfach besser."

Für Fischer setzte es wieder gutes Punktematerial für die ATP-Doppel-Weltrangliste. Der PC der ATP in London wird am Montag wohl ein neues Karriere-high ausspucken.

Kommende Woche spielt Fisch weiterhin in Italien - und zwar beim 15.000 Dollar-Future  in Vercelli (Piemont).

Top Themen der Redaktion

Campus & Profis

Sechs Mal abgeliefert: Grabher gewinnt in Bellinzona

Mit ihrem bislang größten Erfolg feiert Julia Grabher am Sonntag beim 60.000-Dollar-Turnier im schweizerischen Bellinzona einen unerwarteten Turniersieg zu Beginn der Sandplatzsaison.