Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Challenger in Monza: Martin Fischer und Frederick Nielsen erst im Finale gestoppt

Das 30.000 Dollar-Challenger-Turnier von Monza (Norditalien) endete für Martin Fischer aus Wolfurt heute mit einer 3:6, 3:6-Final-Doppelniederlage.

Im Duell des auf eins gegen das auf zwei gesetzte Doppel des Challenger-Doppelbewerbs von Monza behielten die Favoriten heute die Oberhand: Daniele Bracciale aus Italien und David Marrero aus Spanien gewannen das Finale mit 6:3, 6:3.

Martin Fischer empfand dei Niederlage als gerecht: "Im Ersten hielten wir gut mit, der Satz war eng. Dann aber waren unsere Gegner im zweiten Durchgang einfach besser."

Für Fischer setzte es wieder gutes Punktematerial für die ATP-Doppel-Weltrangliste. Der PC der ATP in London wird am Montag wohl ein neues Karriere-high ausspucken.

Kommende Woche spielt Fisch weiterhin in Italien - und zwar beim 15.000 Dollar-Future  in Vercelli (Piemont).

Top Themen der Redaktion

Liga

TC Nenzing feiert ersten großen Titel

Bei der 48. Auflage der Volksbank Tennisliga 2022 kürten sich die Herren des TC Nenzing am vergangenen Samstag zum Meister in der höchsten Spielklasse Vorarlbergs. Bei den Damen fixierte der TC ESV Feldkirch das Triple.

Bundesliga

Kontrastprogramm bei den Dornbirner Bundesligisten

Katerstimmung an der Höchsterstraße: Obwohl das letzte Spiel gewonnen wurde, verpassten die Herren vom TC Raiffeisen Dornbirn den Klassenerhalt in der ersten Bundesliga und steigen ab. Mit vier Siegen aus neun Begegnungen in der höchsten Spielklasse…