Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Challenger in Orleans: Oswald scheitert nach Kampf in Runde eins an Bautista-Agut

Zwar hatte für Philipp Oswald das Turnier in Orleans mit dem Erhalt eines Lucky Loser-Tickets für den Hauptbewerb doch noch eine glückliche Wendung erhalten, in Runde eins musste er sich dann aber doch verabschieden.

Guter Kampf, gut dagegen gehalten, gut gelaufen, aber trotzdem reichte es nicht: Der Feldkircher Philipp Oswald unterlag in der ersten Runde des 106.500 Euro-Challengers von Orleans dem Spanier Roberto Bautista-Agut (ATP-Nr. 164) mit 3:6, 6:7 (3). Pipo, die Nummer 343 derzeit nur, holte im zweiten Satz prächtig auf, der Spanier machte den Sack aber mit seinem dritten Matchball zu.

Fischer heute gegen Dimitrov im Zweitrundenmatch

Heute sind Einzel und Doppel mit Ländle-Beteiligung in Zentralfrankreich angesagt. Als dritte Partie nach 10.30 Uhr läuft auf dem Center Court im Palais des Sports  Fischer gegen Dimitrov aus Bulgarien.

Die zweite Partie nach 16 Uhr steht dann das Doppel Fischer/Oswald gegen Lipsky/Jamie Murray (Großbritannien) an.

Derweil hat in Stockholm (IF Stockholm Open) Martin Fischers Trainingspartner von letzter Woche in Dornbirn, der US-Star James Blake, als ungesetzter Wildcard-Player die Nummer sieben, den Brasilianer Thomasz Bellucci (Gegner Fischers in Wimbledon 2010) mit 3:6, 6:4, 6:4 eliminiert.

Knowle heute erstmals in Stockholm mit Clement im Einsatz

Im selben Turnier wird heute Julian Knowle aus Hard erstmals einlaufen: An der Seite des Franzosen Arnaud Clement wird gegen Battistone (USA)/Siljjestrom (Schweden) gespielt. Es wird die dritte Partie nach 13 Uhr sein.

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.