Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Challenger in Palermo: Martin Fischer mit Kampf und Kopf im Viertelfinale von Palermo

Unser Wolfurter Tennisprofi Martin Fischer überwand gestern in Palermo in der zweiten Runde die Hürde Flavio Cipolla mit 6:1, 1:6, 6:4.

Der Römer zeigte sich als erwartet harter Sandplatzfighter, der mit den Bedingungen gut zu Recht kam und vor allem im zweiten Satz bestes Tennis abrief.

Fisch ließ sich trotz des Laufes des Vandans-Legionärs im Mitteldurchgang nicht aus dem Konzept bringen und kämpfte sich mit klugem Spiel in die nächste Runde.

Fischers nächster Opponent: Ivo Minar aus Prag

Im Viertelfinale des 42.500 Dollar-Turniers der sizilianischen Hauptstadt trifft er nun auf den Tschechen Ivo Minar. Der Prager ist zwei Jahre älter (26) als Fisch, 183 cm groß und Rechtshänder. Sein Karriere-High war 62 in der Atp (Juli 2009), auf der Preisgeld-Gesamt-Statistik hat er die Dollar-Million vor geraumer Zeit geknackt.

Im Doppel stehen Oswald und Fischer heute (dritte Partie nach 12 Uhr auf dem Center Court) dem ungarisch-israelischen Doppel Balazs/Hadad gegenüber: Der Sieger zieht ins Halbfinale ein.

Top Themen der Redaktion

Liga

ESV-Damen verteidigen Titel in der Königsklasse

Am letzten Spieltag für die Damen der A-Liga in der Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaft am Samstag (19. Juni) besiegt Titelverteidiger ESV Feldkirch den bis dahin punktegleichen Rekordmeister TC Dornbirn mit 5:2. Nur knapp dahinter auf Platz drei…