Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Challenger in Sarajevo: Fischer wirft die Nummer zwei des Turniers nach Glanzleistung aus dem Event

Starker Auftritt erneut von Martin Fischer, dem Ländle-Daviscupper beim 30.000 Dollar + Hospitality im bosnischen Sarajevo: Im Zweitrundenspiel...

...gegen den slowenischen ATP-Crack Blaz Kavcic konnte sich der Wolfurter mit 6:1, 7:6 (5) durchsetzen.

Vor allem der Auftakt Fischers war grandios: Mit einer 5:0-Führung untermauerte er seine gute Form. " Am Anfang habe ich wirklich ausgezeichnet gespielt!", meinte der 24-Jährige. Kavcic, die Nummer eins Sloweniens, hat vergangene Woche als Daviscup-Nummer eins seiner Heimat gegen Finnland (mit Nieminen) einen knappen 3:2-Sieg feiern können. Gegen Nieminen unterlag er dabei in vier Sätzen.

Zu Beginn des zweiten Satzes hatte Fisch schon erneut ein Break auf der "Schaufel" (drei Breakbälle), konnte es nicht dingfest machen und kasssierte im Gegenzug selber ein Break. Bei 2:4 gelang das Rebreak, bei 5:6 konnte er zwei Satzbälle abwehren. "Im Tiebreak habe ich dann wieder richtig gut gespielt.  Kavcic ist ein typischer Konterspieler, das liegt mir normalerweise nicht so. Aber hier in dieser schnellen Halle spielt das nicht so eine große Rolle".

Morgen steht das Viertelfinale an, Gegner ist dort der Sieger aus der Partie Andi Beck aus Deutschland und Amer Delic aus Bosnien-Hercogowina.

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.