Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Challenger in Turin: Martin Fischer unterliegt starkem spanischen Sandplatzvirtuosen Gimeno-Traver

Trotz guter Chancen musste sich der Wolfurter Martin Fischer in der ersten Runde des 85.000 Dollar-Sandplatz-Challengers in der piemontesischen Hauptstadt Turin ...

...schon früh verabschieden.Gegen die Nummer eins, den Spanier Daniel Gimeno-Traver (immerhin die Nummer 59 der Welt), musste er sich mit 1:6, 4:6 geschlagen geben. Dabei sah es im zweiten Durchgang zunächst gut aus, zumal Fisch mit Break 4:2 führte. Fischer: "Beim Stande von 4:3 musste ich ein dummes Break hinnehmen. Danach spielte er wie aus einem Guss."

Zufrieden zeigte sich Fischer aber mit der Möglichkeit, ein gutes Mittel gegen den Sandplatzspezialisten gefunden zu haben: "Ich habe den zweiten Aufschlag aggressiv angegriffen, das war effektiv und hat mich wieder ins Spiel gebracht."

Gimeno-Traver, der heuer schon Jürgen Melzer in zwei Sätzen bezwang und letzte Woche in Wimbledon Andy Murry den Auftaktsatz in dessen Erstrundenpartie abnahm, drehte die Partie und ließ gegen Ende nichts anbrennen.

Im Doppel stehen Fischer und sein Feldkircher Partner Philipp Oswald schon im Viertelfinale: Sie bezwangen in der Auftaktpartie die Italiener bzw. Kroaten Naso/Veic mit 6:1, 6:2.

Nächste Opponenten sind die Argentinier Junqueira/Trungelliti (morgen Donnerstag).

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Hoffnung für die Tennisspieler

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler erklärte auf Servus TV, warum die Tennishallen vielleicht bald aufsperren könnten.

Verbands-Info

Turnieranmeldung neu

Sie wollen sich bei einem Turnier anmelden? Dies ist ab sofort nur mehr über die Players’ Lounge möglich.