Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Christina Mathis gewinnt erste Runde bei Spring Bowl in St. Pölten

Die Emserin Christina Mathis kam bei der Spring Bowl in St. Pölten mit einer Wildcard in den Hauptbewerb und setzte sich dort zum Auftakt durch.

In der ersten Runde bezwang sie sensationell die Nummer fünf des Turniers, die 18-jährige Schwedin Carolina Magnusson (ITF-Nr. 141) mit 6:3, 6:0. Zufrieden Christina Mathis nach dem Match: "Heute habe ich einfach alles getroffen!"
Nicht so gut lief es dann in der zweiten Runde. Gegen Davia Gavrilova aus Russland musste die Sportgymnasiastin eine 6:7, 1:6-Niederlage einstecken. Satzbälle im ersten Satz konnte sie leider nicht nutzen.
Nächste Station für Mathis sind nun zwei ITF-Turniere in Budapest.

Top Themen der Redaktion

Campus & Profis

Oswald fiebert Olympia entgegen

Turbulente Zeiten für das Vorarlberger Tennis-Ass Philipp Oswald. Zuerst wird der 35-jährige Feldkircher für die Olympischen Spiele nominiert, gewinnt im Wimbledon-Doppel die erste Runde, verliert dann aber mit 13:12 und gibt anschließend die…