Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Christina Mathis muss an der Schulter operiert werden

Nach andauernden Problemen mit der rechten Schulter unterzieht sich die 17- jährige Tennisspielerin aus Hohenems nun einer Operation.

Seit April plagen die Vorarlberger Tennisspielerin Christina Mathis Probleme mit der rechten Schulter. „Das viele Spielen war Gift. Derzeit ist es für mich unmöglich Tennis zu spielen“, so die 17-jährige aus Hohenems, die alleine im April und Mai diesen Jahres 28 Partien in 32 Tagen absolvierte. Zunächst wurden die Schmerzen noch mit Kortisonspritzen behandelt jetzt wird sich Nachwuchshoffnung, anstelle des Überseetrips mit Turnieren in Kuba und Mexiko, am Donnerstag im Sanatorium Dr. Schenk in Schruns auf den OP-Tisch legen.

„Obwohl sich eine OP wohl nie wirklich gut anhört, bin ich dennoch guter Dinge und voller Optimismus für die Zukunft. Doktor Schenk und sein Team waren in den Vorgesprächen wirklich extrem gut zu mir und machten mir Mut. Das hat mir gut getan“, blickt Mathis hoffnungsvoll in die Zukunft.

Wann wieder an Tennis zu denken ist, bleibt vorerst noch ungewiss. „Ich werde aber alles dafür tun um möglichst schnell wieder auf dem Platz zu stehen“, so die Emserin. (Quelle: Aussendung)

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

1. VTV INDOOR OPEN in Dornbirn

Mit 40 Nennungen und einem Preisgeld von insgesamt 1.250,00 Euro feierten die 1. VTV INDOOR OPEN am Wochenende vom 25. bis 27. November ihre Premiere in der Messehalle. Lea Erenda und Linus Erhart trugen sich als erste in die Siegerliste ein.

Kids & Jugend

19 Kids beim ersten Sparring

Punkte, Matches und eine satte Portion Spaß am Tennisplatz. Am Samstag, den 19. November trafen sich die Kids aus den VTV-Regionalkadern in der Dornbirner Messehalle zum gemeinsamen Training mit VTV-Kids-Coach Yvonne Meusburger-Garamszegi und dem…