Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Christina Mathis scheidet bei WTA-Turnier in Portugal knapp aus

Knappe 4:6 7:5 5:7-Niederlage von der Emserin Christina Mathis gegen Nummer 1 der Qualifikation Maria Joao Koehler (POR, WTA 749) beim Damenturnier in Vale do Lobo, Portugal.

In der zweiten Runde der Qualifikation des internationalen Damenturniers an der Algarve verliert Christina nach 3-stündigem Kampf gegen die topgesetzte Lokalmatadorin Koehler denkbar knapp, kann aber mit ihrem Spiel und ihrem Einsatz voll zufrieden sein.  Körperlich und mental wieder ausgeruht und voll da, konnte Christina an diesem Tag eine hervorrgande Leistung abrufen.  Ihr Spiel war konstant, geduldig und aggressiv gleichzeitig.  Die Eigenfehlerquote war diesmal gering und sie vermochte die Ballwechsel lange mitzugehen und über 3 Stunden den Druck aufrecht zu halten.  Ihr Trainer David Sammel sah eine enorme Steigerung in ihrem Spiel: "Sie wird noch auf einem ganz hohen Level spielen, wenn sie genauso weiter macht", war der Trainer durchaus zufrieden mit ihrer Performance.

Das Pech gleich im ersten Spiel (bye in erster Qualirunde) auf die starke Nummer 1 zu treffen, die bereits ein Finale und zwei Semifinale in den letzten sechs Monaten auf diesem Level verbuchen konnte, wiegt angesichts der eigenen guten Leistung auf dem Niveau nicht ganz so schlimm, wenngleich ein paar Runden im Turnier und vor allem ein weiteres Ergebnis im Hauptbewerb sehr positiv gewesen wären. Den Rest der Woche steht hartes Training auf dem Programm und am Wochenende geht ein paar Kilometer weiter die Qualifikation für das nächste Damenturnier (Albufeira) los. (Text: sporteo)

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

ITF-Titel in Westafrika für Mia Liepert

Beim ersten der beiden Junioren-Bewerben in Ghanas Hauptstadt Accra feiert die 16-jährige Bludenzerin ihren ersten Titel auf der ITF-Tour in der Kategorie 5