Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Drei Medaillen sind die Ausbeute der Vorarlberger Nachwuchs-Tenniscracks bei den U14-österreichischen Meisterschaften im 1. TC Vösendorf

Gleich zweimal Edelmetall sicherte sich der Schwarzacher VKW-Campus-VTV-Spieler Gabriel Pfanner. Im Doppel holte er sich mit Langzeitpartner Bernie Schwarz den ausgezeichneten zweiten Platz. Etwas zu stark waren die großen Dominatoren der Altersklasse U14 in Österreich, die beiden Tiroler Matthias Haim und Gabriel Huber, sie gewannen mit 6:3, 6:2 gegen das auf drei gesetzte vorarlbergerisch-niederösterreichische Duo.

Nicht minder hoch einzuschätzen Gabriels zweite Medaille, die Bronzene im Einzel: Nur zwei Games musste sich der auf sieben gesetzte Gymnasiast auf dem Weg ins Semifinale abnehmen lassen, ehe der auch international schon stark auftretende Matthias Haim vom TC Kolsass (TTV) mit einem 2:6, 1:6 die Endstation bedeutete. Haim wurde mit 6:0, 6:1 im Endspiel gegen Bernie Schranz auch Einzel-U14-Meister.

Einmal mehr Freude über eine Medaille Freude bereitete uns die junge Dornbirnerin Melanie Pinkitz (auch bereits ihre achte bei österreichischen). Als einzige Jahrgangsjüngere 99erin schaffte sie den Sprung ins Halbfinale, wo die spätere Siegerin und klare „Chefin“ des Bewerbs, Mira Antonitsch, mit einer starken Leistung zum unüberwindbaren Hindernis wurde: 3:6, 1:6! Trotzdem ein schöner Erfolg für die seit vorgestern 13-jährige Melanie, die erst vor wenigen Wochen eine schwere Bänderverletzung im Knöchel erlitt.

Betreut und trainiert die beiden erfolgreichen VKW-Campus-VTV-Spieler von Heikki Raevaara und dem ganzen Campus-VTV-Trainer-Team.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Großartige Nachrichten für die TennisspielerInnen!

Ab 19. Mai wird der Tennissport weitgehend zur Normalität zurückkehren. Reguläres Doppel ist dann ebenso erlaubt wie die Durchführung von Turnieren und Meisterschaften. Auch die Hallen werden aufgesperrt.