Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Durchbruch für Martin Fischer: erstes großes ATP-Turnier ohne Wildcard gepackt

Ein Super-Wochenende hatte der Wolfurter Martin Fischer nur zwei Autostunden von seiner Heimat entfernt. Beim 568.000 Dollar-Turnier in Stuttgart Weissenhof siegte er zweimal und zog in den Hauptbewerb ein.

Schon der Auftaktsieg von Fischer am Samstag gegen den als Nummer eins gesetzten Russen Teimuraz Gabashvili (ATP-98.!) mit 7:6 (2), 7:5 war herausragend. Den Top-100er ohne große Sandplatzvorbereitung zu bezwingen war schon eine Klasseleistung.

Und in der zweiten und letzten Qualirunde dann auch noch den Franzosen Laurent Recouderc mit 6:4, 6:2 putzen, das war gestern einer der Höhepunkt e in der bisherigen Karriere von Fisch.

Im Hauptbewerb bekommt er es nun mit einem alten Bekannten zu tun, dem ebenfalls aus der Quali kommenden Lukas Rosol aus Tschechien, gegen den er vor einem Jahr in zwei Sätzen in Ostrau verloren hatte. Das Spiel wird am Mittwoch in Stuttgart steigen. Rosol bezang in der Quali mit Lisnard und Hernych zwei starke Zeitgenossen glatt.

Im Doppel ist das Ländle gleich zweimal vertreten: Julian Knowle spielt mit Jürgen Melzer auf zwei gesetzt gegen Berlocq/Cuevas (Uruguay/Argentinien), Martin Fischer mit dem Deutschen Andreas Beck gegen Montanes/Ventura aus Spanien.

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

Die Regeln für den Sport ab 19. Mai

Die meisten Sportarten dürfen in ihrer ursprünglichen Art ohne große Einschränkungen ausgeübt werden. Voraussetzung für das Betreten nicht öffentlicher Sportanlagen ist allerdings der "Nachweis einer geringen epidemologischen Gefahr".