Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Erste WTA-Punkte für Julia Grabher: Sieg in Innsbruck

Julia Grabher gewinnt in der ersten Hauptrunde des 10.000-Dollar-Turniers in Innsbruck mit 6:4 und 6:0 gegen die Deutsche Nr. 5 des Rasters.

Julia war durch eine WildCard des ÖTV in das Hauptfeld gekommen.

Dies ist der erste Sieg der Vorarlbergerin in einem Hauptbewerb auf der internationalen Damentour und damit ein großer Erfolg! Die um acht Jahre ältere Deutsche, im WTA-Ranking auf 503 geführt, hatte gegen die stark aufspielende Dornbirnerin von Beginn an einen schweren Stand. Julia hatte auf die einhändige Rückhand, gutes Service die richtige Antwort aus einer guten Mischung aus Geduld und Aggressivität zum richtigen Zeitpunkt und war die spielbestimmende Spielerin.

Nachdem Julia in den letzten Wochen auf einige gute Spiele bei der EM, TeamCup und der Finaleinzug letzte Woche in Luxemburg zurückblicken kann, setzt sie ihren Erfolgslauf fort und holt sich ihre ersten Punkte für das WTA-Ranking in ihrem erst dritten Profiturnier.

Morgen wartet im Achtelfinale eine Qualifikantin Italien.

Alexander Grabher war in Innsbruck ebenfalls im Einsatz. Er musste sich aber im Qualifinale Strutzberger A. mit 3:6 3:6 geschlagen geben. Im Doppel stand er heute mit Partner Michael Eibl der Nr. 1 Paarung Neuchrist/Panik gegenüber, verlor aber nach guter Leistung mit 3:6 1:6. Alex spielt morgen bereits in Igels das Intern. Herrenturnier - letztes Jahr war er Finalist.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Großartige Nachrichten für die TennisspielerInnen!

Ab 19. Mai wird der Tennissport weitgehend zur Normalität zurückkehren. Reguläres Doppel ist dann ebenso erlaubt wie die Durchführung von Turnieren und Meisterschaften. Auch die Hallen werden aufgesperrt.