Zum Inhalt springen

Liga

ESV-Damen verteidigen Titel in der Königsklasse

Am letzten Spieltag für die Damen der A-Liga in der Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaft am Samstag (19. Juni) besiegt Titelverteidiger ESV Feldkirch den bis dahin punktegleichen Rekordmeister TC Dornbirn mit 5:2. Nur knapp dahinter auf Platz drei landet das Team des TC Vorderland.

Ungeschlagen! Mit 30 gewonnenen Matches und nur fünf Niederlagen aus den insgesamt fünf Spielrunden steht die Damen-Mannschaft vom ESV Feldkirch 2021 erneut ganz oben. (Foto: ESV)

Im finalen Aufeinandertreffen zwischen den Damen des ESV und TCD legt die Mannschaftsführerin Denise Böhler mit ihrem Drei-Satz-Erfolg über Carmen Dechant den Grundstein für den 3:2-Vorsprung für die Feldkircherinnen nach den Einzeln. Kurz zuvor muss im Topspiel zwischen der Deutschen Katharina Vogg, im Diensten der Montfortstädterinnen, die Dornbirnerin Tina Manzl beim Stand von 2:1 verletzungsbedingt aufgeben. Im Doppel lassen sowohl Vogg/Böhler als auch ihre Teamkolleginnen Spousta/Rüscher nichts mehr anbrennen und fixieren den 5:2-Endstand und die damit verbundene Titelverteidigung.

Den dritten Platz sichern sich die Damen des TC Vorderland. Sie besiegen in der Abschlussrunde den TC Montafon mit 4:3. Ohne Punkte am Tabellenende der 6er-Gruppe landet der TC Rankweil, die auswärts bei der Union in Vandans mit 2:5 unterliegen.

Top Themen der Redaktion

Der Lockdown und die Auswirkungen auf den Tennissport

Nachweislich Geimpfte und Genesene dürfen in bestimmten Konstellationen outdoor spielen. Bis mindestens 10. Dezember ist es AmateurInnen untersagt, ihrem Hobby in der Halle nachzugehen. Der ÖTV informiert über die aktuellen Verordnungen im Lockdown.

Der Neustart begann mit einer Trainingseinheit in Bludenz

In einer halbjährigen Übergangsphase bis zum Amtsantritt als sportlicher Leiter des neuen VTV-Leistungszentrums stellte Philipp Oswald dieser Tage die Weichen für die Zeit nach seiner Profikarriere. Im Bludenzer Trainingsstandort teilte der…