Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ETA-Turnier in Kufstein: Ländle-Teilnehmer eifrig

Beim Tennis Austria 2008 Europe Junior Tour u12/u14 , 4. Turnier, 38. Int. Generali Bambini Cup nim TC Kufstein sind die VTV-Spieler eifrig am spielen.

Mädchen U12: Julia Grabher aus Dornbirn scheiterte erst im Achtelfinale: Sie unterlag der Italienerin Deborah Chiesa mit 1:6, 1:6. Zuvor gewann sie zwei Partien.

Tina Manzl konnte sich im Doppel mit ihrer ukrainischen Partnerin Kateryna Baranivska ins Viertelfinale vorarbeiten. Nach zwei Siegen gegen zwei italienische Doppel unterlagen die beiden im "Viertel" dem rumänischen Duett Ghitescu/Belehuz mit 1:6, 6:7 (5).

Mädchen U14: Nadine Kopf, zuletzt siegreich beim Turnier im UTC Dornbirn konnte sich auch diesmal beim Doppel gut in Szene setzen: Mit ihrer Spielpartnerin Lisa Wegmair steht sie sogar im Finale. Zuletzt besiegten sie das Doppel Apollonio/Pfoser (Österreich) mit 7:6, 6:4, zuvor eliminierten sie die auf zwei gesetzten    Slowaken Schmiedlova/Kotelelesova mit 6:2, 7:6 (3).

Burschen U12: Michael Gamon musste sich in seinem zweiten Spiel (nach Auftaktsieg) gegen den Italiener Riccardo Cedrone in drei Sätzen mit 2:6, 6:4, 2:6 verabschieden. Im Doppel konnte sich Robin Peham mit seinem Kollegen Simon Holzknecht bis ins Viertelfinale vorarbeiten: Drei Siege feierten sie, gegen ein italienisches, ein österreichisches und ein ungarisches Doppel! Nächste Gegner sind zwei Bulgaren, Leshtanski und Mihaylov.

Burschen U14: Ein mal mehr konnten unsere 1994er-Jahrgänge für gute Ergebnisse sorgen. Felix Wohlgenannt konnte sich nach seinem Zweitrundensieg gegen Jason Platzer im Achtelfinale auch noch gegen den Italiener Davide Galoppine mit 7:6, 6:3 durchsetzen. Im Viertelfinale musste er aber sich gegen die russische Nummer eins, Maxim Lukin, mit 3:6, 1:6 geschlagen geben.

Linus Erhart konnte ebenfalls dreimal - und zwar ganz glatt - gewinnen, ehe er im Viertelfinale dem Shootingstar des Bewerbs, Johannes Mühlberger, klein bei geben musste (2:6, 3:6).

Top Themen der Redaktion

Campus & Profis

"Ich bin froh, dass ich Olympia in meiner Karriere im Resümee habe."

Für den Vorarlberger Philipp Oswald und seinen Doppelpartner Oliver Marach ist das olympische Tennis-Turnier am Montag zu Ende gegangen. Das rot-weiß-rote Duo leistete den favorisierten Kolumbianern Juan-Sebastian Cabal/Robert Farah nur im ersten und…