Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Felix Wohlgenannt mit sensationellen Leistungen ins Finale des ETA-U16-Turniers von Salzburg-Bergheim

Unglaublich starke Performance von Felix Wohlgenannt (UTC Klaus) beim ETA-U16-Kategorie 2-Turnier in Salzburg-Bergheim: Der VTV-Leistungskaderspieler warf heute den auf zwei gesetzten Slowenen Maks Tekavec mit 7:6 (6), 7:6 (6) überraschend aus dem Bewerb.

Für Wohlgenannt und auch Trainer Tobias Köck eine Bestätigung der Arbeit der vergangenen Monate und Jahre. Felix war in der sehr engen Partie im ersten Tie-Break bereits mit 1:5 und 2:6 hinten, ehe er noch das unmöglich scheinende drehte und auf Satzsieg (8:6) stellte.

Nervenspiel in den Tiebreaks

Eng auch der zweite Durchgang. Das Tie-Break wieder nichts für schwache Nerven. Mental hatte der Klauser HAK-Schüler aber die Nase wieder vorne: Nach 3:0-Führung Doppelfehler, 3:3-Aufholjagd des Slowenen, dann 6:5-Führung Wohlgenannt. Beim ersten Matchball erneuter Doppelfehler Wohlgenannts, lässt sich aber nicht unterkriegen, holt die beiden nächsten Punkte und den Finaleinzug.

Dort wartet ein ganz harter Brocken: Martin Caro (Slowakei), die Nummer des Turniers, Sieger eines ETA-Turniers zuletzt in Genf, er hat in fünf Matches sage und schreibe nur elf Games abgegeben....

Auch Ganahl und Klien bärenstark

Nicht zu vergessen sind auch die Meldungen von zwei weiteren VTV-Kader-Cracks bei diesem internationalen Turnier: Dominik Ganahl aus Nenzing warf in Runde eins den Moldawier Alexandre Savitchii mit 6:0, 7:5 raus, ehe er bei dem auf 15 gesetzten Alexander Sarapa aus Österreich auf zu großen Widerstand stieß und 5:7, 0:6 unterlag.

Immer stärker auch die Auftritte von Lukas Klien aus Hohenems: Nach souveränem 6:2, 6:1 gegen den Italiener Lorenzo Sonego musste er sich in der zweiten Runde nur knapp in drei Sätzen einem der größten Talente des österreichischen Tennissports, dem Kärntner Jason Peter Platzer, mit 3:6, 6:1, 3:6 geschlagen geben.

Top Themen der Redaktion

ÖTV lud Kids zum Turnier nach Rannersdorf

Vorarlbergs U10-Nachwuchshoffnungen Lena De Vries (TC Hohenems), Linus Moser (TC Höchst) und Tobias Brandl (TC ESV Feldkirch) nahmen auf Einladung des ÖTV bei einem Turnier in Rannersdorf teil.