Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Finalisten stehen fest: TC Altenstadt gegen TC Dornbirn (Herren) und TC Dornbirn – TC Bregenz (Damen)

In dem mit 465 Mannschaften teamstärksten Vorarlberger Meisterschaftsbetrieb, der Volksbank-Tennisliga 2012, stehen seit dem Wochenende die vier Endspielteilnehmer fest.

  Bei den Herren treffen wie schon 2002, 2008 sowie 2011 der TC Altenstadt und der TC Dornbirn aufeinander, und bei den Damen gibt es erstmals seit vielen Jahren wieder ein Duell der ehemaligen Staatsliga-Rivalen TC Dornbirn und TC Bregenz. Die Finali steigen jeweils am Samstag (23.6.), 14 Uhr.

 Mit einem 8:1-Kantersieg bei den ersatzgeschwächten Vandansern sicherte sich der Rekordmeister TC Dornbirn den siebten Finaleinzug seit 2000. Die entscheidende Partie war aufgrund der Abwesenheit von Philipp Oswald (Wimbledon-Qualifikation) und dem Verzicht auf einen Legionär schon vor Spielbeginn entschieden. Nach den sechs Einzeln lagen die Gäste aus der Messestadt uneinholbar 6:0 in Front. Schon vor dieser letzten Play-off-Runde war der TC Altenstadt für das Finale qualifiziert, das 7:2 gegen Stadtrivale ESV Feldkirch war nur mehr Formsache. In die B-Liga absteigen müssen Aufsteiger  TC Dornbirn 2 (im entscheidenden Match 2:7 gegen TC Altenstadt 2) und der TC BW Feldkirch.

 Spannung pur brachte die Entscheidung um den Aufstieg aus dem B: Der UTC Alberschwende ließ den Heimvorteil sprechen und bezwang den TC Vorderland 7:2, ebenso oben wieder der TC Hard (nach einem 6:3 beim TC St. Gallenkirch).

 Den ewig jungen und brisanten Endspielfight bekommen die Tennisfans wieder einmal bei den Damen zu sehen: Der TC Bregenz qualifizierte sich mit einem 4:2 bei TC Altenstadt  (4:0 nach den Einzel) für das Finale, der TC Dornbirn stand bereits vor dem wo. des TC Höchst fest. Bemerkenswert: Bregenz stand 2011 noch im C und konnte nur durch den Verzicht des TC Höchst 2 wieder zurück in die höchste Liga. Mit den Neuzugängen Fabienne und Bilitis Hagen sowie den zurückgekehrten Ex-Bundesliga-Spielerinnen Beatrice Schönwandt (geb. Juch) und Kerstin Hobel (geb. Marent) haben TCB-Cracks rund um Teamchefin Verena Stättner gute Titelchancen.

 Und wer steigt ab? TC Lustenau und TC ESV Feldkirch! Und die Aufsteiger aus dem B heißen UTC Dornbirn und TC Vorderland 2.

 Finalspiele um den Tennis-A-Liga-Titel seit 2000:

Herren

2011 TC Dornbirn – TC Altenstadt 5:4

2010 TC Altenstadt – TC ESV Feldkirch 6:3

2009 TC ESV Feldkirch – TC Dornbirn 3:6

2008 TC Altenstadt – TC Dornbirn 4:5

2007 TC ESV Feldkirch – TC Altenstadt 4:5

2006 TC Hard – TC Dornbirn 4:5

2005 UTC Vandans – TC Dornbirn 8:1

2004 UTC Vandans – TC Altenstadt 3:6

2003 TC Altenstadt – UTC Vandans 7:2

2002 TC Dornbirn – TC Altenstadt 6:3

2001 TC Altenstadt – TC Bludenz 5:4

2000 TC Altenstadt – TC Lustenau 5:4

 

Damen

2011 TC Höchst – TC Vorderland 1:5

2010  TC Vorderland – TC Dornbirn 5:1

2009 TC Bregenz – TC Vorderland 1:5

2008 TC Bregenz – TC Altenstadt 4:2

2007 TC Altenstadt 2 – TC Bregenz 4:2

2006 UTC Dornbirn – TC Bregenz 0:6

2005 TC Bregenz – UTC Dornbirn 3:3 (6:8)

2004 UTC Dornbirn – TC Bregenz 1:5

2003 TC Bregenz – TC Altenstadt 1:5

2002 TC Bregenz – TC Altenstadt 4:3

2001 TC Bregenz 2 – TC Hard 1:4

2000 TC Hard – TC Lustenau 6:1

 

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Großartige Nachrichten für die TennisspielerInnen!

Ab 19. Mai wird der Tennissport weitgehend zur Normalität zurückkehren. Reguläres Doppel ist dann ebenso erlaubt wie die Durchführung von Turnieren und Meisterschaften. Auch die Hallen werden aufgesperrt.