Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Fischer in zweiter Runde von Rom

Nach seinem Durchmarsch durch die Qualifikation des Challengers von Rom (30.000,- €) konnte der Wolfurter Martin Fischer gestern einen tollen Sieg im Hauptbwerb feiern.

In der ersten Runde bezwang er nach Abwehr von vier Matchbällen den Tschechen Jan Mertl mit 5:7, 6:0 und 7:6 (8). Die Partie dauerte fast drei Stunden.

Wenigstens hat Fisch nicht heute schon wieder ein Einzel zu bestreiten. Er kommt erst morgen Mittwoch wieder dran. Gegner wird die Nummer zwei, Jan Hajek aus Tschechien, derzeit immerhin die Nummer 83 der Welt, sein.

Mit Partner Andi Beck aus Stuttgart gewann er aber dafür heute auch noch im Doppel: Gegen El-Effendi und Walsch aus USA bzw. Großbritannien gewannen die beiden mit 7:6 (3), 6:2.

Auch Philipp Oswald spielt in Rom: Er kommt mit Partner Dominik Meffert aber erst heute Abend dran, weil Meffert noch Einzel spielen muss.

Hier der Raster.

Top Themen der Redaktion

Bundesliga

Bludenzerinnen ganz oben angekommen

Mit sechs Siegen und zwei Niederlagen steigen die Damen vom TC Bludenz in die höchste Spielklasse Österreichs auf. Das Team von Coach Ajit Alexander sicherte sich in der letzten Begegnung auswärts gegen die Innsbruckerinnen vom IEV den Titel in der…

Bundesliga

Kontrastprogramm bei den Dornbirner Bundesligisten

Katerstimmung an der Höchsterstraße: Obwohl das letzte Spiel gewonnen wurde, verpassten die Herren vom TC Raiffeisen Dornbirn den Klassenerhalt in der ersten Bundesliga und steigen ab. Mit vier Siegen aus neun Begegnungen in der höchsten Spielklasse…