Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Fischer/Oswald im Halbfinale des Challengers von Kyoto

Nach zwei starken Leistungen konnten sich die beiden Ländle-Tennis-Profis beim 35.000 Dollar-ATP-Challenger-Turnier von Kyoto ins Halbfinale des Doppelbewerbs spielen.

Die beiden VTV-Athleten gewannen in der Auftaktrunde als auf Nummer zwei gesetztes Top-Doppel gegen die beiden japanischen Wildcard-Spieler Moriya und Sato mit 6:2, 6:3.

Im Viertelfinale konnten dann auch die nächsten beiden Söhne des Landes der untergehenden Sonne, Ito und Matsui, nichts gegen den Ländle-Doppel-Express anrichten und verloren 6:7 (4), 3:6.

Im Halbfinale spielen Osfisch nun gegen zwei Spieler des fünften Kontinents: Matthew Ebden aus Neuseeland und Daniel King-Turner aus Australien. Sie warfen in der ersten Runde schon die auf vier gesetzten Tawanesen Lee und Yang aus dem Bewerb.

Weniger erfolgreich waren Fischer und Oswald im Einzel. Philipp Oswald konnte zwar die erste Runde gegen den Koreaner Young-Yun Kim mit 6:0, 6:4 gewinnen, schied dann aber gegen Rameez Junaid aus Down Under mit 3:6, 4:6 aus.

Noch härter erwischte es Martin Fischer: Gegen seinen schon altbekannten Rivalen Takeo Suzuki, einen unorthodox unrythmisch spielenden Japaner, verlor er in der ersten Runde auf dem schnellen Teppichboden als auf zwei gesetzter Spieler mit 6:7 (2), 3:6.

Top Themen der Redaktion

Campus & Profis

Oswald fiebert Olympia entgegen

Turbulente Zeiten für das Vorarlberger Tennis-Ass Philipp Oswald. Zuerst wird der 35-jährige Feldkircher für die Olympischen Spiele nominiert, gewinnt im Wimbledon-Doppel die erste Runde, verliert dann aber mit 13:12 und gibt anschließend die…