Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Future Nummer zwei/Antalya: Oswald nach drei Stunden-Thriller gegen Franzosen wieder im Viertelfinale

Zwei Spiele, zwei Siege - die Erfolgsmeldungen um Philipp Oswald reißen nicht ab. Beim 10.000 $-Future-Turnier in Antalya konnte sich die Nummer drei des Turniers und Nummer 302 der Welt...

...in der ersten Runde souverän gegen den türkischen Wildcard-Spieler Anil Yuksel mit 6:3, 6:0 durchsetzen.

Heute im Achtelfinale hatte Pipo dann einen etwas härteren Gang: Gegen den  Franzosen Mathias Burgue führte er 7:6, 5:3 und hatte bei eigenem Aufschlag zwei Matchbälle, vergeigte und musste in die "Überzeit".

Über drei Stunden für "nur" zwei Sätze

Zum Sieg reichte es dann aber doch: Nach 3 Stunden und 5 Minuten Spielzeit ging Oswald als 7:6 (4), 7:6 (6)-Sieger vom Platz.

Coach Stefan Lochbihler: "Philipp hat heute nicht unbedingt gut gespielt, aber unglaublich gekämpft."

Der nächste Gegner im Viertelfinale ist der Brite Sean Thornle morgen Freitag, 13 Uhr.

Auch im Doppel erfolgreich: Semifinale mit Neuchrist

Im Doppel steht Oswald auch wieder im Semifinale: Mit Maximilian Neuchrist gewannen die beiden auf drei Gesetzten gegen die Ukrainer Klymenko/Smirnov mit 6:4, 6:4.

Nächste Spielpartner: Erik Chvojka und Michael Konecny aus Kanada bzw. Tschechien (2).

Ein größeres Interview mit Philipp Oswald hat die Tennisplattform www.tennisnet.com  geführt. Hier der Link zum Artikel.

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.