Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Großer Moment für den Vorarlberger Tennissport: Martin Fischer steht nach Dreisatz-Thriller im Hauptbewerb von Roland Garros! Nun der Argentinier Zeballos

Historischer Moment für den Vorarlberger Tennissport: Mit Martin Fischer steht zum zweiten Mal - nach Julian Knowle - ein Vorarlberger im Herren-Hauptbewerb eines Grand Slam Turniers. In der dritten Qualifikationsrunde der ...

....French Open in Paris konnte sich der Wolfurter Martin Fischer mit 3:6, 6:4, 7:5 gegen den Litauer Ricardas Berankis durchsetzen.

Im elften Anlauf schaffte somit Fisch den Sprung in den Hauptbewerb. Ein herausragender Erfolg, verdienter Lohn für jahrelange, intensive Arbeit des 23-Jährigen.

Langer Fight über fast zweieinhalb Stunden

Die Partie dauerte nicht weniger als 149 Minuten und war nichts für schwache Nerven am Liveticker.

Fischer startete mit Break in den ersten Satz und führte 3:1. Berankis schlug zurück, machte fünf Games in Folge und gewann 6:3 im ersten Durchgang. Fischer: "Mein Gegner spielte ganz atypisches Sandplatztennis, nahm die Bälle extrem früh und ließ mich keine Strukltur ins Spiel bringen."

Mit starkem Aufschlagspiel (zehn Asse) überraschte sein junges Gegenüber noch zusätzlich.

Im zweiten Satz dann erneut ein frühes Break Fischers. Mit immer stärkerem Spiel, gutem Service, damit einigen Freipunkten und guter Übersicht brachte sich Fisch wieder ins Spiel.

Routine und Intelligenz als Erfolgsgarant

Im dritten Satz machte sich dann auch die Routine und intelligente Spielweise Fischers bezahlt: Mit starkem, aggressivem Vorwärtspiel blieb er immer im Spiel, machte Breaks, kassierte aber auch Re-Breaks. Und trotzdem verließ das Mitglied des österreichischen Daviscupteams dann den Platz als verdienter Sieger.

Ein großartiger Erfolg für den heimischen Tennissport, zu allererst aber ein Meilenstein in der Karriere Martins, den er sich bickelhart erarbeitet und verdient hat.

Fischer ein halbe Stunde nach dem Erfolg: "Realisiert habe ich es noch nicht richtig. Ich sitze jetzt bei einem Kaffee und hab einfach ein Supergefühl."

Sein erstes Grand Slam-Hauptbewerbsspiel wird Fischer am Sonntag oder Montag bestreiten.

Nächster Gegner wird der Argentinier Horacio Zeballos. Der auf Nummer 49 der ATP-Rangliste geführte Linkshänder spielt zum ersten Mal im Hauptbewerb der French Open.

Top Themen der Redaktion

LigaSenioren

Ehrung der Meister-Teams

Die erfolgreichen A-Mannschaften der Vorarlberger Volksbank Tennisliga 2021 wurden im Rahmen der Seniors-Trophy in Dornbirn gewürdigt.