Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Gut gespielt, aber ohne Glück: Philipp Oswald scheitert in erster Runde in Helsinki

Knapp hat es nicht gereicht für Philipp Oswald beim Challenger in Helsinki: Gegen den Polen Lukasz Kubot musste er mit 6:2, 5:7, 3:6 als Verlierer vom Platz gehen.

Auf seinem Blog unter www.philipposwald.at beschreibt er die Niederlage klipp und klar am besten selber: "Einfach frustrierend, wenn man fast zwei Sätze lang der Bessere ist und sich dann noch die Butter vom Brot nehmen lässt. Bis zum Stand von 6:2 5:5 lief eigentlich alles noch nach Plan, ehe ich vier Breakbaelle vergab und dann auch noch ein dummes Break zum 5:7 kassierte. Haette ich einen dieser vier Punkte gemacht, waere ich wahrscheinlich mit 6:2 7:5 als Sieger vom Platz gegangen. Die Partie muss ich schleunigst abhaken, es werden wieder neue Herausforderungen auf mich warten."

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Großartige Nachrichten für die TennisspielerInnen!

Ab 19. Mai wird der Tennissport weitgehend zur Normalität zurückkehren. Reguläres Doppel ist dann ebenso erlaubt wie die Durchführung von Turnieren und Meisterschaften. Auch die Hallen werden aufgesperrt.