Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Intensive Turniertätigkeit von Julia Schiller mit österreichischem U18-Doppeltitel!

Mit einem starken Auftritt startete zuletzt die Bregenzerin Julia Schiller beim ITF-Turnier in Marburg. Sie warf schon in Runde eins die Britin Sian Bayliss (die Nummer sieben!) mit 6:0, 6:4 aus dem Bewerb.

In der zweiten Runde kam dann ein zweiter Sieg dazu: 6:1, 1:6, 6:1 gegen Katja Milas aus Kroatien. Erst in der dritten Runde musste sich die Sportgymnasiastin der Nummer neun des Rasters, der Slowenin Dragana Bozovic, mit 3:6, 2:6 geschlagen geben.

Eine Woche zuvor konnte sich Julia bei den U18-Meisterschaften in  Knittelfeld (Steiermark) mit Pia König den österreichischen U18-Meistertitel holen. Im Finale siegten die beiden 7:5, 6:2 gegen Scheiflinger/Sluga aus Kärnten.

Und seit Sonntag ist die frische gebackene VMM-Meisterin in Bruchköbel in Deutschland bei einem ITF-Turnier der Kategorie IV im Einsatz: In der ersten Runde bezwang sie die Deutsche Qualifikantin Jennifer Witthöft mit 6:4, 5:7, 6:0. Nächste Gegnerin ist die auf Nummer fünf gesetzte Bjelorussin Volha Kalodzitsa.

Top Themen der Redaktion

Campus & Profis

"Ich bin froh, dass ich Olympia in meiner Karriere im Resümee habe."

Für den Vorarlberger Philipp Oswald und seinen Doppelpartner Oliver Marach ist das olympische Tennis-Turnier am Montag zu Ende gegangen. Das rot-weiß-rote Duo leistete den favorisierten Kolumbianern Juan-Sebastian Cabal/Robert Farah nur im ersten und…