Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Interessantes Projekt: Neue Tennisplätze für den TC Hohenems

Seit Februar sind beim Tennisclub Hohenems die Bauarbeiten an den neuen Tennisplätzen voll im Gange. Auf der Jahreshauptversammlung des TCH wurde einstimmig beschlossen,die 39 Jahre alten Plätze zu sanieren. Seit Februar sind beim Tennisclub Hohenems die Bauarbeiten an den neuen Tennisplätzen voll im Gange. Auf der Jahreshauptversammlung des TCH wurde einstimmig beschlossen,die 39 Jahre alten Plätze zu sanieren

5 Plätze werden komplett neu mit einem CONIPUR Belag erstellt.

3 Plätze bekommen eine neue Drainage und bleiben herkömmliche Sandplätze.

§  CONIPUR ist eine 100%ige BASF-Tochter, die seit 30 Jahren Sportbeläge entwickelt. 2001 wurde mit der Erforschung eines Tennisbelages begonnen. Seit 2007 wurden in Holland, Deutschland und der Schweiz ca. 200 Tennisplätze gebaut.

§  Seit 2009 wird der Porsche-Tennis-Grand-Prix in Stuttgart auf CONIPUR gespielt.

§  CONIPUR ist ein 3 cm Belag aus gebundenem Ziegelmehl (frostsicher und wasserdurchlässig).

§  Auf dem Belag wird eine Sandschicht aufgetragen. Durch den Belags-Aufbau ist die Spielfläche das ganze Jahr über gleichmäßig und eben. Die eingelegten und mit Binder dauerhaft vergossenen Linien sind witterungsbeständig.

§  Der Belag ist gelenkschonend, gerutscht wird wie auf herkömmlichen Sandplätzen.

§  Ausführung der Unterbau Arbeiten: Sport- und Gartenbau Loacker, Koblach.

§  Ausführung CONIPUR-Belag durch Sportbau Walser, Altach.

§  Investitionsvolumen ca. € 200.000,00

§  Fertigstellung ca. 20. April 2011

<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p> </o:p>

Der Obmann Thomas Peter zu den neuen Plätzen: Wir haben einige Monate mit Vorbereitung und Recherchen verbracht, bevor wir uns entschlossen haben, dieses für den TCH zukunftsweisende Projekt zu starten. Von allen Clubs in Deutschland und der Schweiz, die den CONIPUR Belag im Einsatz haben, kamen nur absolut positive Rückmeldungen. Unsere 39 alten Plätze waren nach Regenfällen teilweise mehrere Tage nicht bespielbar.

Vom neuen Belag erwarten wir uns nicht nur optimale Spielbedingungen sondern auch erhebliche Einsparungen bei den Platzerhaltungskosten. Da wir der erste Verein in Vorarlberg sind der solche Plätze baut, werden wir unsere gemachten Erfahrungen auch gerne an andere Vereine weitergeben.

<o:p> </o:p>Voraussichtlich am Samstag, 30. April 2011 werden wir einen speziellen Tag der offenen Tür für Funktionäre und Mitglieder anderer Vereine organisieren, bei dem natürlich auch gleich gespielt werden kann. Den genauen Termin werden wir aber erst nach Fertigstellung der Plätze publizieren.

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.