Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

ITF-Titel in Westafrika für Mia Liepert

Beim ersten der beiden Junioren-Bewerben in Ghanas Hauptstadt Accra feiert die 16-jährige Bludenzerin ihren ersten Titel auf der ITF-Tour in der Kategorie 5

Nach dem 6:3 und 6:2 im Finale am Samstag gegen Oluwadare Hephzibah geht der Siegerpokal der Ghana Tennis Foundation an Mia Liepert. (Foto: Privat)

Mia Liepert vom TC Bludenz dominiert beim ungefährdeten Start-Ziel-Sieg auch das Finalspiel gegen die eins-gesetzte Top-500-Spielerin Oluwadare Hephzibah aus Großbritannien mit 6:3, 6:2. Schon in den Matches zuvor gibt die Vorarlbergerin unter den Augen von Trainer Ajit Alexander nie mehr als drei Spiele pro Satz ab. Mit souveränen Auftritten in den beiden ersten Runden und starken Leistungen in Viertel- sowie Halbfinale gegen die beiden vor ihr gereihten Kontrahentinnen Webber (GBR) und Sirbu (ROU) krönt sie mit dem Titel den perfekten Lauf im über 6.000 Kilometer entfernten Ghana.

Beim zweiten Turnier an gleicher Stelle ist Liepert, ebenfalls wieder auf Position sechs gesetzt, ohne ein Game gegen die Nigerianerin Rebecca Ekpenyong abzugeben, ins Achtelfinale eingezogen.

Top Themen der Redaktion

Der Lockdown und die Auswirkungen auf den Tennissport

Nachweislich Geimpfte und Genesene dürfen in bestimmten Konstellationen outdoor spielen. Bis mindestens 10. Dezember ist es AmateurInnen untersagt, ihrem Hobby in der Halle nachzugehen. Der ÖTV informiert über die aktuellen Verordnungen im Lockdown.

Der Neustart begann mit einer Trainingseinheit in Bludenz

In einer halbjährigen Übergangsphase bis zum Amtsantritt als sportlicher Leiter des neuen VTV-Leistungszentrums stellte Philipp Oswald dieser Tage die Weichen für die Zeit nach seiner Profikarriere. Im Bludenzer Trainingsstandort teilte der…