Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ITF-Turnier in Glasgow: Yvonne Meusburger im Finale

6:4, 3:6 und 6:4 setzte sich heute die Schwarzacherin Yvonne Meusburger im Halbfinale des 25.000 Dollar-Challengers von Glasgow gegen ...

...die Britin Tara Moore durch

In einem langen Match hat Meusi taktisch sehr gut begonnen und das Spiel in der großen Tennishalle in Glasgow diktiert.

Den engen zweiten Satz konnte die 19-jährige Rechtshänderin, die in Florida ihren Wohnsitz hat, nach vielen engen Games für sich entscheiden.

Auf hohem Niveau von beiden Seiten der letzte Durchgang: Nach 5:0-Führung schien alles auf eine klare Sache hinzudeuten. Yvonne Meusburger nach dem Match: "Ich bin zu diesem Zeitpunkt zu passiv geworden, Moore hat gut gespielt und auf 5:4 aufgeholt."

Aggressives Netzspiel bracht die Entscheidung

Bei Aufschlag Moore im zehnten Game des dritten Satz zeigte sich die Österreicherin von ihrer besten Seite. "In dieser spannenden Phase war mein Spiel wieder aggressiver, ich bin mehr aufgrückt und habe am Netz versucht den Punkt abzuschließen.  Das glückte dann gut."

Gegnerin der auf eins gesetzten Tennishaus Vorarlberg-Spielerin im Endspiel morgen Sonntag wird die Französon Claire Feuerstein sein, welche die Nummer zwei des Turniers, ihre Landsfrau Kristina Mladenovic, 6:2, 6:1 vom Platz fegte

Doppelniederlage mit Steffie Vogt

Leider eine Niederlage gab es im Doppelendspiel gemeinsam mit Stephanie Vogt aus Liechtenstein: Die beiden unterlagen dem Duo Laine (Finnland)/Mladenovic (Frankreich) mit 2:6, 4:6.

Betreut und trainiert werden die beiden in Schottland von Francesco Ceriani (Tennishaus Vorarlberg).

Top Themen der Redaktion

Senioren

Götzis feiert Aufstieg in die Bundesliga

Im Finale der Damen 45 sichert sich das Team des TC Götzis rund um Catharina De Vries das Ticket für Österreichs höchste Spielklasse in der kommenden Saison.