Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ITF-Turnier in Stockholm: erfolgreicher Fight von Christina Mathis

Christina Mathis aus Hohenems gewinnt beim Jugendturnier Salk Open (ITF-Kat.4) gegen Jennie Brobeck (SWE) ihr Erstrundenmatch mit 6:1 7:6(3).

Das Match entpuppte sich zu einer umkämpften Auftaktpartie.  Dabei hätte nach kurzer Zeit bereits alles klar sein sollen, denn Christina begann stark und führte schnell 6:1, 5:2 und 40:0 bei eigenem Aufschlag, vergab aber alle drei Matchbälle und verlor die Kontrolle über das Match.  Ungewohnte Fehler schlichen sich ein und so kam es zu einem Tiebreak im 2. Satz.  Dieser war ein echter "Dog-Fight", wo beide Spielerinnen um jeden Punkt kämpften als wäre es ihr letzter.  Dabei behielt Christina schließlich das bessere Ende für sich und sie konnte das Abschlussgame mit 7:3 gewinnen.  Ein unrunder Start in die neue Saison mit einer zeitweise suboptimalen Leistung, vor allem im 2. Satz.  Wichtig jedoch ist es, auch solche Spiele umbiegen und fertig spielen zu können und so war es dann doch noch ein guter Start ins Neue Jahr. 

Nächste Gegnerin ist die Schwedin Amina St.Hill.  Sie ist wie Christina 16 Jahre alt und konnte in der ersten Runde ihr Match mit 5:7, 6:1 und 6:4 gegen eine Holländerin für sich entscheiden.  Christina ist bei diesem Turnier an Nummer 6 gesetzt und spielt anschließend an das Salk Open das Turnier in Vasteras (SWE), beides Kategorie4-Turniere der int. Jugendtour ITF.  Ebenfalls im Jänner wird sie bei den Jugendturnieren in Bergheim (12.-18.), Prerov, Tschechien (19.-25.) und Leuggern am Bodensee (26.-31.) am Start sein und damit 5 Turniere in einem Monat spielen.  (sporteo/3.1.2009)

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.