Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

Jugendtitelkämpfe 2018 Freiluft geschlagen

Im TC Götzis wurden heute die Vorarlberger Jugend-Landesmeisterschaften 2018 beendet.

 

Großteils setzten sich die Favoriten durch.

Im U12-Burschen-Bewerb machten die beiden Brunner-Zwillinge (TC Bregenz) den Titel unter sich aus: Lorenz gewann gegen Lukas 7:6, 6:0.

Elias Lagger (Überraschungsmann bei den ÖM in Dornbirn vor vier Wochen) gewann das U14-Endspiel gegen Joel Schwärzler mit 7:6, 6:1.

Und im vereinsinternen TC Dornbirn-Match zwischen Max Ratt und Matteo Miessgang siegte MM im U18-Endspiel mit 6:3, 6:1.

Die Mädchen trugen ebenfalls drei Einzelbewerbe aus.

Angelina Wachter vom TC Bludenz gewann alle ihre U12-Spiele, Zweitplatzierte wurde Anna Payer.

Sarah Erhard vom UTC Vandans brachte ihren ersten Einzeltitel in trockene Tücher nach einem souveränen 6:0, 6:1 gegen Laura Keckeis.

Und Nela Spoustova (TC ESV Feldkirch) entschied das U16 mit einem abschließenden 6:0, 6:0 gegen Emily Otto für sich.

Doppel:

Burschen U12: 1. Brunner Lukas und Lorenz 2. Rabensteiner Timo und Marjanovic Mateja 3. Niklas De Vries und Dario Lechner

Burschen U14: 1. Felix Hämmerle und Elias Lagger  2. Nicolas Ströhle und Niklas Reiner 3. Niklas Schobesberger und Mathias Mähr

 

Auf den Bildern zunächst die Doppelspielerinnen und -spieler. Einzelsiegerehrungsfotos folgen morgen Montag.

Hier der Link zu den Ergebnissen auf der VTV-Plattform.

Hier der Link zum TC Götzis.

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Der Tennissport auf dem Weg zur Normalität

Ab 29. Mai darf in der Halle gespielt werden. Doppel ist auch bei Turnieren und Meisterschaften erlaubt. Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher zugelassen, ab 1. Juli bis zu 500. Das Verweilen auf der Anlage ist gestattet. Duschen und Garderoben sind...

COVID-19Verbands-Info

"Tennis zu Viert" ist ab sofort möglich

Der ÖTV konnte beim Sportministerium erwirken, dass Hobby-Spielerinnen und -Spieler auch außerhalb des Familienverbundes miteinander spielen können.