Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Julia Grabher, Robin Peham unterliegen erst im Finale

Zwei Finaleinzüge und knapp keinen Sieg feierten die Vorarlberger NachwuchsspielerInnen beim ETA-Turnier in Salzburg-Bergheim.

Julia Grabher aus Dornbirn gelangte als einzige VTV-Spielerin in ein Einzelfinale beim Tennis Austria 2008 Europe Junior Tour (u12/u14 - 1. Turnier - Wüstenrot Junior Classic). Einzig die Ungarin Bianka Betefi (auf vier gesetzt) war dabei im Stande die talentierte Dornbirnerin, die übrigens ebenfalls in das Nationalteam - 24. bis 27. Juli zum Europacup-U12 in den Niederlanden - berufen wurde, zu schlagen. Betefi gewann 6:2, 6:3, Grabher konnte leider nicht mehr an die ausgezeichneten Leistungen der Vortage anschließen.

Linus Erhart konnte sich im Doppel-Bewerb U14 bis ins Halbfinale vorarbeiten. Mit Partner Markus Ahne unterlagen die beiden dort nur knapp der Nummer eins des Turniers, der tschechischen Paarung Cabela/Stanek mit 5:7, 6:7.

Noch besser erging es Robin Peham im U12-Doppel-Bewerb: Erst im Finale mussten sie (er spielte mit Patrick Pöstinger aus Oberösterreich) sich dem Duo Pichler/Voglgruber mit 2:6, 4:6 geschlagen geben.

Bis ins Halbfinale konnte auch noch Julia Grabher mit Partnerin Lena Reichel vorstoßen.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Großartige Nachrichten für die TennisspielerInnen!

Ab 19. Mai wird der Tennissport weitgehend zur Normalität zurückkehren. Reguläres Doppel ist dann ebenso erlaubt wie die Durchführung von Turnieren und Meisterschaften. Auch die Hallen werden aufgesperrt.