Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Julian Knowle und Co. unterstützen Klemenschits-Zwillinge

Charity-Turnier des österreichischen Davis-Cup-Teams für die erkrankten Klemenschits-Zwillinge brachte 21.000 Euro ein

Das vom österreichischen Davis-Cup-Team organisierte Charity-Turnier am vergangenen Wochenende im Tennis Point Vienna brachte 21.000 Euro für die erkrankten Zwillinge Daniela und Sandra Klemenschits ein. Neben Davis-Cup-Kapitän <st1:personname>Gilbert Schaller</st1:personname> und seinen Schützlingen Stefan Koubek, Jürgen Melzer, Julian Knowle, Werner Eschauer und Alexander Peya stellten sich auch ÖTV-Präsident Ernst Wolner, Fed-Cup-Kapitän Alfred Tesar, Alex Antonitsch, Barbara Schwartz, Ronald Leitgeb, Andreas Haider-Maurer und Philipp Oswald in den Dienst der guten Sache.<o:p>

<o:p> </o:p>

„Ich möchte mich bei der Davis-Cup-Mannschaft und allen Spendern herzlich bedanken. Die Tatsache, dass die österreichische Tennis-Familie Daniela und Sandra so tatkräftig unterstützt, gibt den beiden viel Kraft“, sagte der frühere ÖTV-Masseur <st1:personname>Kurt Waltl</st1:personname>, der seit Februar dieses Jahres in aufopferungsvoller Art und Weise die medizinische Betreuung der Salzburger Tennis-Zwillinge koordiniert. Da die Behandlung jedoch sehr kostenintensiv ist, bittet Waltl um weitere Spenden auf das Konto bei der Volksbank Salzburg mit der Nummer 067025, Bankleitzahl 45010, lautend auf „Heilungskosten Daniela und Sandra“.<o:p>

<o:p> </o:p>

Auf dem beigefügten Foto tragen die Davis-Cup-Akteure und <st1:personname>Kurt Waltl</st1:personname> ein Sweatshirt mit der Aufschrift „Together we are stronger“, das von Daniela und Sandra Klemenschits entworfen wurde.

„Foto: GEPA-pictures“ <o:p>

Top Themen der Redaktion

Verbands-InfoCampus & Profis

Jürgen Melzer zu Antrittsbesuch im Ländle

Der unter dem neuen ÖTV-Präsidenten Magnus Brunner ins Amt des Sportdirektors berufene Jürgen Melzer war im Zuge seiner Tour durch Westösterreich im Vorarlberger Leistungszentrum zu Gast

Campus & Profis

Am Ende haben sich die Strapazen gelohnt

Nach sieben Wochen auf Tour kehrt Philipp Oswald von den Australien Open mit seiner ersten Viertelfinalteilnahme bei einem Grand-Slam-Turnier zurück ins Ländle

Verbands-Info

Reintesten in die Tennishalle so schnell als möglich!

Wir alle hatten gehofft, dass es auch beim Tennis mit Anfang März zu Lockerungen kommen wird. Die ungewisse Lageentwicklung mit der Mutation des Virus lässt solche Öffnungsschritte aktuell leider nicht zu.