Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Karriere-High für Martin Fischer und Philipp Oswald

Erfreuliche Ergebnisse lieferte diese Woche der Ranking-Computer der ATP: Martin Fischer erreicht mit Rang 178 sein bestes Ranking, gleichzeitig schraubte er sich in der ewigen Rangliste der Vorarlberger Cracks vorbei an Martin Spöttl auf Rang zwei (hinter Julian Knowle).

  Fischer spielte zuletzt sehr erfolgreich in der Türkei, trainiert derzeit in Vorarlberg für das größte Tennisturnier der Welt, die US Open in Flushing Meadow. Mit einem guten Ergebnis (erstmaliger Einzug in den Hauptbewerb eines Grand Slam-Turniers) könnte Fisch einen weiteren ordentlichen Sprung nach oben machen. Nächstes Ziel des Wolfurters ist auf alle Fälle eine Top-100-Platzierung.

Sehr zufrieden mit der Entwicklung ist nun auch Philipp Oswald: Der Feldkircher steht mit 302 ebenfalls so gut wie nie zuvor. Nächste Woche wird er noch höher rangieren, da sein Finaleinzug von Bozen von diesem Wochenende noch nicht berücksichtigt ist.

Herren Bestes RankingMonat/JahrLebensalter
Julian Knowle1.86Jul.0228
Martin Fischer2.178Aug.0923
Martin Spöttl3.181Mai.0025
Philipp Oswald4.302Aug.0923
Luben Pampoulov5.392Okt.0019
Matey Pampoulov6.424Aug.9820
Thomas Bischof7.445Jul.8923
Peter Peham8.648Jun.9323
Volker Scherzinger9.705Jul.9423
Matthias Schwärzler10.811Aug.9819
     
Damen Bestes RankingMonat/JahrLebensalter
Tamira Paszek1.35Jul.0716
Yvonne Meusburger2.60Nov.0724
Sandra Dopfer3.85Aug.9626

Top Themen der Redaktion

Campus & Profis

Sechs Mal abgeliefert: Grabher gewinnt in Bellinzona

Mit ihrem bislang größten Erfolg feiert Julia Grabher am Sonntag beim 60.000-Dollar-Turnier im schweizerischen Bellinzona einen unerwarteten Turniersieg zu Beginn der Sandplatzsaison.