Zum Inhalt springen

Campus & Profis

Knowle/Peers & Oswald/Garcia Lopez out

Die internationalen ATP-Turniere von Rotterdam und Buenos Aires laufen ab sofort ohne Ländle-Cracks ab.

Philipp Oswald und sein neuer Doppelpartner Guillermo Garcia Lopez aus Spanien hatten erneut ein hartes Los und mussten sich starken Gegnern beugen: Gegen die auf vier gesetzten Pablo Cuevas und Horacio Zeballos aus Uruguay bzw. Argentinien fiel die Entscheidung erst im Match-Tiebreak, wo die Südamerikaner mit 10:3 die Nase vorne hatten. Zuvor gingen die beiden Sätze 4:6, 7:6 (5) aus Oswald-Sicht aus.

Kommende Woche treten die beiden zum dritten und letzten Mal (diesmal) in Südamerika an, und zwar in Rio de Janeiro.

Raster in Buenos Aires.

Auch Julian Knowles (Foto: GEPA-pictures) Antreten war nicht von einem süßen Ende verwöhnt: Sein Partner John Peers aus Melbourne und er unterlagen in der Viertelfinalrunde des ABN Amro Turniers in Rotterdam dem französischen Duo Julien Benneteau und Edouard Roger-Vasselin mit 6:3, 1:6, 7:10.

Raster Doppel Rotterdam.

Dafür darf sich Tamira Paszek über den zweiten Sieg beim 25.000 Dollar-ITF-Turnier in Santa Fe freuen: Gegen die Tschechin Marie Bouzkova gewann sie im Einzel in der zweiten Runde mit 6:2, 6:0. Nächste Gegnerin heute ist die Japanerin Mayo Hibi.

Im Doppel spielt Mimi mit der US-Amerikanerin Louisa Chirico, im Auftaktmatch gab es ein 6:3, 6:2 gegen die Paarung Chalaganidze/Korashvili aus Georgien bzw. Ukraine. Nächste Opponentinnen sind Hsu und Ishizu aus den USA bzw. Japan.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Großartige Nachrichten für die TennisspielerInnen!

Ab 19. Mai wird der Tennissport weitgehend zur Normalität zurückkehren. Reguläres Doppel ist dann ebenso erlaubt wie die Durchführung von Turnieren und Meisterschaften. Auch die Hallen werden aufgesperrt.