Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Koblachs Meisterteam in Kärnten gegen die Besten

Die Jungstars des UTC Nickel Transporte Koblach qualifizierten sich erfolgreich für die bundesweiten Titelkämpfe, die von 15. bis 17. Oktober in Wolfsberg ausgetragen wurden. Die Siegerpokale gingen ins Tirol und nach Wien. Das Ländle-Team landete mit einem Sieg auf dem vorletzten Platz.

Der UTC Nickel Transporte Koblach meldete in der vergangenen Saison sieben Teams in den Kids- bzw. Jugendklassen der VMM. Die U15 bilden die Speerspitze und schafften den Sprung zu den Bundesmeisterschaften (Foto: Verein)

Sieben Mannschaften bei den Burschen und sechs Teams bei den Mädchen matchten sich beim TC Neudau im Lavanttal um die begehrten Titel. Die hierzulande in allen fünf Begegnungen noch ungeschlagene Truppe des Betreuergespanns Klaus Rabensteiner und Michael Meusburger gab in der Ferne mit einem Sieg gegen die Heim-Mannschaft die rote Laterne noch kurzerhand ab. Die Aushängeschilder Anna Payer und Timo Rabensteiner stellten gemeinsam mit Janis Nairz-Vith, Valentina Masetti und Anna Sandholzer großartigen Tennissport und gelebten Teamgeist unter Beweis, was die zahlreich mitgereisten Fans vom Kummenberg lautstark bejubelten.

Perfekt abgerundet wurde das Turnierwochenende durch das aufwendige und attraktive Rahmenprogramm. Sowohl beim Schießen mit dem Luftdruckgewehr, serviertem Kaiserschmarrn am Freitagabend und Nudel-Party am Samstag waren alle Beteiligten sehr gut unterhalten und konnten für ein paar Stunden die Rivalitäten am Platz bei Seite lassen, was die Organisatoren Julia Adlbrecht und Gernot Dreier freute.

„Wir hatten richtig viel Spaß und hoffen sehr, dass wir nächstes Jahr nochmal angreifen können“, blickt Coach Rabensteiner nach der Rückkehr ins Ländle in die Zukunft.

Top Themen der Redaktion

Der Lockdown und die Auswirkungen auf den Tennissport

Nachweislich Geimpfte und Genesene dürfen in bestimmten Konstellationen outdoor spielen. Bis mindestens 10. Dezember ist es AmateurInnen untersagt, ihrem Hobby in der Halle nachzugehen. Der ÖTV informiert über die aktuellen Verordnungen im Lockdown.

Der Neustart begann mit einer Trainingseinheit in Bludenz

In einer halbjährigen Übergangsphase bis zum Amtsantritt als sportlicher Leiter des neuen VTV-Leistungszentrums stellte Philipp Oswald dieser Tage die Weichen für die Zeit nach seiner Profikarriere. Im Bludenzer Trainingsstandort teilte der…