Zum Inhalt springen

Campus & Profis

Ländle-Cracks gewinnen in England und Stuttgart

Zwei Siege brachte der heutige Tennistag aus Ländlesicht auf den internationalen Tennisplätzen

Während sich der Feldkircher Campus-Spieler Philipp Oswald gestern in der ersten Runde des ATP-Rasenklassikers im niederländischen s'Hertogenbosch im Doppel mit dem Spanier Willy Garcia-Lopez verabschieden musste, konnte sich der Evergreen aus Hard, Julian Knowle, mit seinem Partner Andre Begemann in der Auftaktrunde im schwäbischen Stuttgart ebenfalls auf Rasen gegen das deutsche Duo Beck/Berrer mit 7:6 (4), 6:2 ziemlich klar durchsetzen.

Schon morgen treffen die beiden im Viertelfinale um den Einzug ins Halbfinae auf ihre Gegner, die stehen aber noch nicht fest.

Hier der Raster von Stuttgart.

#Und auch Tamira Paszek konnte sich nach ihrem gestrigen Doppelsieg heute auch im Einzel in der ersten Runde des ITF-Damenturniers in Surbiton bei der Aegon Trophy übe reinen Startsieg freuen.

Gegen die auf fünf gesetzte Paraguayanerin Veronia Cepede Royg konnte sie sich mit 6:3, 6:3 ganz glatt durchsetzen. Nächste Gegnerin bei 50.000 Dollar-Event in der Nähe Londons  ist die Russin Sirotkina.

Hier der Link zum Einzelraster.

Top Themen der Redaktion

Der Lockdown und die Auswirkungen auf den Tennissport

Nachweislich Geimpfte und Genesene dürfen in bestimmten Konstellationen outdoor spielen. Bis mindestens 10. Dezember ist es AmateurInnen untersagt, ihrem Hobby in der Halle nachzugehen. Der ÖTV informiert über die aktuellen Verordnungen im Lockdown.

Der Neustart begann mit einer Trainingseinheit in Bludenz

In einer halbjährigen Übergangsphase bis zum Amtsantritt als sportlicher Leiter des neuen VTV-Leistungszentrums stellte Philipp Oswald dieser Tage die Weichen für die Zeit nach seiner Profikarriere. Im Bludenzer Trainingsstandort teilte der…