Zum Inhalt springen

Campus & Profis

Ländle-Youngster bei ITF-Junior G4 Kaya Belek und Future in Belconti

VTV-Campus-Spieler Matthias Haim hat in der ersten Woche beim ITF-Junior Turnier Grade 4 das Finale erreicht.

Haim lieferte eine sehr gute Leistung ab. Das Draw war ein 64er. Mit aggressivem Spiel konnte er regelmäßig mit seinem Serve und seiner Vorhand punkten. Im Finale war dann Endstation und „Haimo“ musste sich dem Türken Mert Andanali (1996/ITF 319) geschlagen geben.

 Gemeinsam mit VTV-Campus-Spieler Matthias Raubinger hat er im Doppel immerhin das Viertelfinale erreicht.

 Parallel stieg ein erstes Future-Turnier in Belconti/Türkei (ITF-Herren-Future)

 Adi Bodmer hat dabei nach zwei Siegen zum Auftakt in der Qualifikation erst in der 3 Quali Runde klar verloren (2:6, 0:6 gegen den Spanier Vivero Gonzalez.

Robin Peham hat in der zweiten Runde verloren, zuvor gewann er gegen den Franzosen Thierry Halemai 6:3, 4:6, 6:3.

Peter Lang und Angelco Blagejovic schieden zum Auftakt jeweils aus.

Hier der Link.

 Zweites Future-ITF-Herren ebenfalls in Belconti

Auch hier war für Adrian Bodmer erst in der dritten Quali Endstation: Geschlagen wurde er dort vom Portugiesen Romain Barbosa mit  6:2, 6:2.

Früh out: 1rd. Haim, Lang und Raubinger

Robin Peham schaffte es in die zweite Runde der Quali, wo er dem Franzosen Suillerot mit 3 und 2 unterlag.

Betreut und trainiert wurde der VTV-Campus-Kader während der gewamten Zeit von Francesco Ceriani.

Top Themen der Redaktion