Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Landesmeisterschaften: Angriff der „Jungen Wilden“ abgewehrt, Gesetzten-Sterben bei den Damen

Hochkarätig bewegen sich die Vorarlberger Freiluft-Tennislandesmeisterschaften der allgemeinen Klasse 2009 im TC Dornbirn in die Endphase.

Die gestrigen Viertelfinale-Partien bei den Herren brachten durchwegs Siege der routinierteren Athleten: Makellos nach wie vor die Nummer eins, Martin Mitteregger (Bludenz). Er bezwang das ambitioniert kämpfende Klauser Talent Felix Wohlgenannt (15 Jahre jung) mit 6:2, 6:3. In den beiden TC Dornbirn-vereinsinternen Duellen behielt Flo Grubhofer standesgemäß die Oberhand gegen Nikolas Gisinger, prickelnd bis zum letzten Ball bei Einbruch der Dunkelheit war das Duell von TCD-Clubtrainer Marek Miskolci (war bereits 2006 Landesmeister) und Teamkollege Stefan Madlener. Der topfite 19-jährige Herausforderer forderte den gebürtigen Slowaken Miskolci bis aufs Letzte. Erst im Tie-break des dritten Satzes hatte der ungesetzte und immer wieder die Rückhand Madleners „massierende“ Miskolci mit 7:5 das glücklichere Ende für sich. Solide spielte Stefan Bildstein (5) seine Partie gegen den jungen, stark aufstrebenden Marco Jutz (TC Nenzing) – 6:3, 6:1.
Im Damen-Bewerb steht unter den letzten Vier nur noch eine Gesetzte: Julia Schiller (1) musste wegen eines Viertelfinaleinzugs bei einem ITF-Weltranglistenturnier in Luxemburg w.o. geben, Tamira Paszeks Mutter Francois „Panchi“ Paszek profitierte. Nadine Mathis (4) unterlag in einem engen Match ihrer langjährigen Trainings- und Kaderkollegin Nadine Kopf mit 7:5, 4:6, 3:6. Und TCD-Nachwuchshoffnung Julia Grabher konnte sich gegen die Nummer zwei, Sabrina Van Velzen, – nach 1:4-Rückstand im zweiten Satz – mit 6:3, 7:5 durchsetzen. Einzig Angelika Gut (6:3, 6:3 gegen Tina Manzl) konnte ihrer Setzung entsprechen. Im Halbfinale kommt es somit zweimal zum Duell TC Vorderland gegen TC Dornbirn! Insgesamt sind 13 der 20 noch im Bewerb stehenden SpielerInnen von Gastgeber TC Dornbirn.

VTV-Freiluft-Landesmeisterschaften 2009
Ausrichter:     TC Dornbirn

Herren, Viertelfinale: Martin Mitteregger (1) – Felix Wohlgenannt 6:2, 6:3, Florian Grubhofer (3) – Nikolas Gisinger (7) 6:1, 6:1 , Stefan Bildstein (5) – Marco Jutz (4) 6:3, 6:1, Marek Miskolci – Stefan Madlener (6) 3:6, 6:4, 7:6 (5), Halbfinale: Mitteregger (TC Bludenz) – Grubhofer (TC Dornbirn), Miskolci – Bildstein (beide TC Dornbirn), heute Freitag, 15.30 Uhr.
Damen, Viertelfinale: Francoise Paszek – Julia Schiller (1) w.o., Nadine Kopf – Nadine Mathis (4) 5:7, 6:4, 6:3, Angelika Gut (3) – Tina Manzl 6:3, 6:3, Julia Grabher – Sabrina Van Velzen (2) 6:3, 7:5, Halbfinale: Paszek (TC Dornbirn) – Kopf (TC Vorderland), Gut (TC Vorderland) – Julia Grabher (TC Dornbirn), heute Freitag, 14 Uhr.
Herren-Doppel, Finale: Bildstein/Madlener – Grubhofer/Miskolci (alle TC Dornbirn), heute Freitag, 18 Uhr.
Damen-Doppel, Finale: Marleen Dür/Sabrina Rohrmoser (beide TC Höchst/1) – Sabrina Van Velzen (TC Altenstadt)/Sabine Amann (TC Hohenems), heute Freitag, 17 Uhr.
Mixed-Doppel: Florian Grubhofer/Julia Grabher (1) – Marek Miskolci/Tina Manzl (alle TC Dornbirn), Termin noch offen.
   Herren-Viertelfinale: Daniel Mätzler – René Mathis 3:6, 6:4, 6:4, Florian Ratz – Florian Ölz 6:2, 6:4, Andi Hammer – Franz Fort 6:4, 7:5, Jürgen Mair – Michael Grubhofer 6:1, 7:5, Halbfinale: Mätzler – Ratz w.o., Hammer – Mair (heute Freitag, 17 Uhr).

Top Themen der Redaktion

Campus & Profis

"Ich bin froh, dass ich Olympia in meiner Karriere im Resümee habe."

Für den Vorarlberger Philipp Oswald und seinen Doppelpartner Oliver Marach ist das olympische Tennis-Turnier am Montag zu Ende gegangen. Das rot-weiß-rote Duo leistete den favorisierten Kolumbianern Juan-Sebastian Cabal/Robert Farah nur im ersten und…