Zum Inhalt springen

Lara Linder gewinnt den BIDI-BADU-Tour-Stopp in Hallein

Bei der dritten Station des BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit 2021 auf der Anlage des Halleiner Tennisclubs ist das Ländle mit sieben Spielerinnen und Spielern der Altersklasse U12 vertreten. Herausragend ist die Leistung der Vandanserin Lara Linder, die nicht aufzuhalten ist und den Mädchenbewerb für sich entscheidet.

In allen fünf Partien nicht mehr als drei Games abgegeben: Ein starker Auftritt und der verdiente Turniersieg für Lara Linder. (Foto: Privat)

Mit Amelie Moser (TC Höchst) und Jonas Rüscher (TC Bludenz) spielen sich zwei der Vorarlberger Abordnung über die Qualifikationen in die Haupfelder mit jeweils 32 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Rüscher bezwingt dabei mit 7:6, 6:3 seinen Vereinskollegen Noah Lachowitz - der aber noch als Lucky-Loser in den Hauptraster rutscht - und bleibt auch noch in der Auftaktrunde im Hauptfeld siegreich.

Mit fünf tadellosen Leistungen in Folge ist es Lara Linder vom UTC Vandans, die mit ihrem Turniersieg für ein Feuerwerk sorgt. Auf Position zwei gesetzt gibt die 12-Jährige nicht mehr als zwei Games pro Satz ab und gewinnt im Finale 6:2, 6:1 gegen Lea Haider-Maurer aus Eisenstadt.

Neben Lucky-Loser Lachowitz kommen auch Philipp Handlechner und Jakob De Vries (beide TC BW Feldkirch) nicht über die erste Runde hinaus. Bei den Mädchen stößt Moser bis ins Achtelfinale vor. Leo Polzer (UTC Schwarzach) kann sich nicht fürs Hauptfeld qualifizieren. In den Doppelwerben scheiden die von Thomas Tunner betreuten Ländle-Teams direkt zu Beginn aus.

Top Themen der Redaktion

Senioren

Götzis feiert Aufstieg in die Bundesliga

Im Finale der Damen 45 sichert sich das Team des TC Götzis rund um Catharina De Vries das Ticket für Österreichs höchste Spielklasse in der kommenden Saison.