Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Martin Fischer steigt nach Tie-Break-Knaller im dritten Satz auf

Beim mit 30.000 Euro+H dotierten Challenger in Monza konnte sich der Wolfurter Tennisfprofi Martin Fischer heute ...

...gegen den Italiener Marco Crugnola mit 7:6 (6), 3:6, 7:6 (0) durchsetzen und in die nächste Runde aufsteigen.

Ein zufriedener Fisch meinte nach dem Match: "Es herrschen hier ndoch ziemlich andere Bedingungen gegenüber dem letzten Turnier in Süditalien. Der Platz ist schneller, der Aufschlag dadurch wichtiger."

Eine Nachlässigkeit im zweiten Satz brachte den Rückstand und Satzverlust.

Im dritten Satz kassierte der österreichische Daviscupper gleich im ersten Game ein Break, kämpfte sich aber zurück und bestimte fortan das Geschehen. Crugnola rettete sich mit viel Mühe ins Tiebreak, dort hatte er aber in einem spektakulären Auftritt Fischers das glatte Nachsehen. Fischer: "Im Tie-break habe ich sehr gut gespielt, darauf lässt sich aufbauen."

Heute steht Fischer mit Andi Beck noch im Doppeleinsatz auf dem Court, das Einzel des Achtelfinales (gegen den Monegassen Balleret, der heute Lucky Loser Philipp Oswald mit 6:3, 6:3 besiegte) steigt erst am Donnerstag.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Hoffnung für die Tennisspieler

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler erklärte auf Servus TV, warum die Tennishallen vielleicht bald aufsperren könnten.

Verbands-Info

Turnieranmeldung neu

Sie wollen sich bei einem Turnier anmelden? Dies ist ab sofort nur mehr über die Players’ Lounge möglich.