Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Martin Fischer unterliegt in Turbohalle der Nummer drei

Gestern Abend musste sich auch Martin Fischer beim 30.000 Dollar + H-Challenger in Sárajewo geschlagen geben.

Sein Gegner war der Deutsche Andreas Beck. Die Niederlage fiel in der extrem schnellen "Turbohalle" mit 4:6, 5:7 denkbar knapp aus, der Aufschlag des 1,90 Mannes aus Baden Württemberg machte den Unterschied. Beck ist Ravensburger und die aktuelle Nummer 173 der Welt. Linkshänder Beck und Fischer spielen heute in Sarajewo noch das Doppel zusammen. Gegner der beiden sind in der vierten Partie nach 11 Uhr der Österreicher Alex Peya und der Kroate Lovro Zovko. Dies ist das auf eins gesetzte Doppel im Doppelbewerb von Sarajewo, beide Spieler sind im Doppel-Ranking unter den Top-70 der Welt.

Top Themen der Redaktion

Campus & Profis

"Ich bin froh, dass ich Olympia in meiner Karriere im Resümee habe."

Für den Vorarlberger Philipp Oswald und seinen Doppelpartner Oliver Marach ist das olympische Tennis-Turnier am Montag zu Ende gegangen. Das rot-weiß-rote Duo leistete den favorisierten Kolumbianern Juan-Sebastian Cabal/Robert Farah nur im ersten und…