Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Meuse im Finale von Mestre

Schöner Erfolg wieder für Yvonne Meusburger: Beim 50.000 Dollar-Challenger im italienischen Mestre konnte sie sich für das Finale qualifizieren.

Sie schlug zunächst im Viertelfinale  die Italienerin Romina Oprandi in drei Sätzen mit 4:6, 6:4, 6:2. Danach kam sie gegen Zuzanna Ondraskova - sie warf in der ersten Runde immerhin die saarländische Nummer eins des Turniers, Kristina Barrois, hinaus - , gegen welche sie ebenfalls in drei Durchgängen, nämlich mit 4:6, 6:4, 6:3 gewinnen konnte.

Gegnerin im heutigen Endspiel ist die Kroatin Carolina Sprem. Ergebnis noch nicht bekannt. Derzeit (12.17 Uhr) steht es 6:2, 1:1 (40:40).

Im Doppel stand Meusi ebenfalls im Finale: Mit Partnerin Kristina Barrois mussten sie sich dort der Österreicherin Sandra Klemenschits und ihrer Partnerin Romina Prandi mit 4:6, 1:6 geschlagen geben.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Koblachs Meisterteam in Kärnten gegen die Besten

Die Jungstars des UTC Nickel Transporte Koblach qualifizierten sich erfolgreich für die bundesweiten Titelkämpfe, die von 15. bis 17. Oktober in Wolfsberg ausgetragen wurden. Die Siegerpokale gingen ins Tirol und nach Wien. Das Ländle-Team landete…

Verbands-Info

Tennis bringt Österreich 680 Millionen Euro Wertschöpfung

Mehr als 400.000 Menschen spielen zumindest gelegentlich Tennis, 180.000 Österreicherinnen und Österreicher sind in Vereinen eingeschrieben. Damit ist der ÖTV der zweitgrößte Sportfachverband des Landes und erwirtschaftet eine Wertschöpfung von 680…

Hauptversammlung verlieh Ehrenzeichen an Oswald, Flax und Bildstein

Der Vorarlberger Tennisverband lud am vergangenen Donnerstag zur Jahreshauptversammlung in die Messehalle nach Dornbirn. Mehr als die Hälfte der insgesamt 53 Mitgliedervereine folgten der Einladung und warfen mit VTV-Präsident Wolfgang Hämmerle einen…