Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Mia Liepert in Deutschland erfolgreich

Beim ITF-Jugend-Weltranglistenturnier im deutschen Fürth holte sich die Bludenzerin Mia Liepert gemeinsam mit Partnerin Anina Lanz aus der Schweiz den Titel im Doppel

Mia Liepert (re.) posiert mit Doppelpartnerin Anina Lanz aus der Schweiz für das Siegerfoto in Fürth. (Foto: Privat)

Spätestens seit der abgelaufenen Bundesligasaison in den Reihen des TC Bludenz macht sich Liepert als Spezialistin fürs Champions-Tie-Break einen Namen. Und auch in Fürth siegte die 16-Jährige an der Seite von Anina Lanz mit 10:5 im dritten Satz gegen das Duo Rowinska/Schou (Polen/Dänemark) in der finalen Entscheidung. Im Einzel musste sie sich an Postion drei gesetzt erst im Semifinale der Polin Rowinska mit 2:6, 0:6 geschlagen geben. Liepert belegt im aktuellen ITF-Junior-Ranking ein neues Karriere-High auf Rang 383.

Top Themen der Redaktion

Senioren

Kaiserwetter, Siegesfeiern und Ehrungen beim Montfortcup

Mit über 200 Nennungen und mehr als 300 Partien in zehn Tagen war der 37. Montfortcup auch 2022 wieder Österreichs größtes, regelmäßiges Senioren-Tennis-Turnier für Hobbyspieler. Spielberechtigt waren in diesem Jahr Spielerinnen und Spieler von 21…