Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Moser mischte ganz vorne mit

Bei der fünften Turnierstation der unter 12-Jährigen beim BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit 2022 erreichte Amelie Moser vom TC Höchst das Halbfinale im Einzel. Im Doppel schaffte sie den Finaleinzug. Siegreich waren auch die Jungstars Lena De Vries und Filippa Gosch.

Amelie Moser in Wien beim UTC La Ville mit Betreuer Roman Polak vom VTV-Leistungszentrum (Foto: Privat)

Mit dem knappen 5:7 im dritten Satz gegen die an zweiter Stelle gesetzte – und damit um eine Position besser platzierte – Steirerin Aurelia Schober war für Amelie Moser vom TC Höchst der erfolgreiche Einsatz im Einzel beendet. Im Doppel gelang der 12-jährigen Vorarlbegerin zusammen mit Isabella Hauenschild aus dem Burgenland gar der Finaleinzug. Auch die beiden erst 10-jährigen Teamkolleginnen Lena De Vries (TC Hohenems) und Filipa Gosch (TC Hard) konnten beim Turnier auf der Anlage des UTC La Ville vom 9. bis 14. Juni Erfolge für sich verbuchen: Die junge Emserin feierte nach dem Einzug ins Einzel-Hauptfeld noch einen weiteren Sieg und im Doppel mit Gosch ein klares 6:2 6:0 in der ersten Runde.

Bei den Burschen verpasste Christoph Mathis vom TC Hohenems nur knapp die erfolgreiche Qualifikation. Feldkirchs Tobias Brandl unterlag zum Auftakt des Hauptfelds.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Erhart knapp an Sensation vorbei

Linus Erhart und Julius Ratt vom TC Dornbirn vertraten ebenso wie die Bludenzerin Sydney Stark und Marco Wachter (TC Hohenems) das Ländle bei den Österreichischen Hallen-Meisterschaften 2022 in Wien.